Am Sonntag ging es für unsere 1. männl. A-Jugend zum ersten wirklichen Auswärtsspiel, nach Neerstedt.

Aufgrund von Parallelspielen der 2. A-Jugend und der B-Jugend blieb nichts anderes übrig, als mit einem, weiterhin dezimierten, „neun Mann“-Kader anzureisen. Um 11.30 Uhr ging es mit dem Bus los.

Die mit „Pekeverbot“ belegte Halle und der äußert kleine Kader sprachen wiedereinmal gegen das Team des TSV und doch wollte man dem bis dahin punktgleichen Tabellennachbarn nichts schenken.


Um 15 Uhr ging es dann los, doch diesmal begann das Spiel, im Vergleich zu den vorherigen Partien, sehr schleppend. Wenig Tempo und auch nur wenige Tore prägten die Anfangsphase.

Nach etwa 15 Minuten schafften die Neerstedter es jedoch, sich mit vier Toren abzusetzen (6:10). Das Anderter Trainerteam reagierte mit einer Auszeit, welche Wirkung zeigte. Mit neuem Elan wurde ein Tor nach dem anderen aufgeholt und der Ausgleich erreicht. In einer leitungsmäßig, insgesamt soliden erste Halbzeit gingen die beiden Mannschaften, mit einem ausgeglichenem Spielstand von 15:15, in die Kabine.

Wiederum mit neuer Energie sollte der Einstieg in die zweite Hälfte gemeistert werden. Doch was geschah, war das Gegenteil davon. Die ersten 15 Minuten wurden komplett verschlafen und der TV Neerstedt schaffte es sich, wie schon in der ersten Hälfte, Tor um Tor abzusetzen. Inzwischen stand es 31:22 für die Heimmannschaft und der Sieg schien schon so gut wie in trockenen Tüchern. So einfach wollte man sich dann jedoch nicht geschlagen geben, Mitte der zweiten Auszeit kam der Weckruf. Ein paar Minuten früher und die Wende wäre vielleicht geglückt. Doch so schaffte das Team von Graafmann/Bartels es nur, sich noch auf ein 31:35 heranzukämpfen. Die vielen, oft unglücklichen Fehlwürfe, in den Schlussminuten, hätten der Schlüssel zum Erfolg sein können.

Dennoch darf man der Mannschaft keinen allzu großen Vorwurf machen, der starke Kampfgeist und Einsatz, auch für die Verletzten, zeigen die Geschlossenheit der Mannschaft, auch wenn noch mehr Potenzial vorhanden ist.

 

Am Sonntag, den 15.11.09, geht es dann im nächsten Heimspiel gegen den momentan Tabellendritten aus Bissendorf-Holte. Um 14.30 Uhr ist hier Anpfiff und das Team hofft wie immer auf viel Unterstützung der Zuschauer.

 

Für den TSV Anderten spielte Nikita Schneider im Tor;

im Feld: Tim Friedrich (9), Hannes Stille (7), Sven Lisowski, Robin John (je5), Kevin Klages (3), Niklas Gonske, Felix Hanstedt (je1) und Konstantin Pawils 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.