Vorzeichen ließen nicht mehr zu

Anderten (aho).        Die zweite Mannschaft des TSV Anderten blickt nach 26 Spieltagen in Saison eins nach dem Wiederaufstieg auf eine wechselvolle Landesliga-Serie zurück. Am Ende rangierte das Team um Coach Volker Erhart mit 33:19 Punkten (16 Siege, 1 Unentschieden, 9 Niederlagen) auf einem durchaus achtbaren vierten Rang und damit als bester Aufsteiger einen Platz vor Mitaufsteiger TVE Sehnde.

Zwei Punkte fehlten schließlich an Rang 3 - hinter Verbandsliga-Aufsteiger HSG Nienburg, die vom 12. Spieltag an ununterbrochen die Liga anführten, und der HSG Schaumburg-Nord als unglücklichem Tabellenzweiten - , den schlussendlich die HSG Langenhagen für sich verbuchen konnte. Zwei Punkte, die schon am 1. Spieltag bei der HSG mit dem überflüssigen 26:27 verloren gingen.

Möglicherweise war es aber auch die zu Beginn indiskutable Auswärtsleistung des TSV, der erst am 8. Spieltag beim denkwürdigen 20:19-Sieg beim MTV Herrenhausen auswärts punkten konnte (nach zwischenzeitliche 12:18-Rückstand).

Im Eisteichweg gingen im Saisonverlauf nur drei Partien zu Gunsten der Gäste aus: Ligaprimus HSG Nienburg gewann im November deutlich mit 32:25, TVE Sehnde siegt mit gleichen Ergebnis im Februar nach katastrophalem Spiel der Erhart-Sieben. Ebenso unnötig gingen auch gegen die HSG Schaumburg-Nord die Punkte an die Gäste (34:36).

In der Gesamtbetrachtung fehlte es dem TSV, um im Aufstiegsspiel ein Wörtchen mitreden zu können, wohl an personeller Konstanz. Mehr als dreißig Spieler trugen im Saisonverlauf das Trikot der Zwoten. Entscheidende Leistungsträger mussten früher oder später abgegeben werden: Keeper Hendrik Müller wurde ebenso beim HSV Hannover gebraucht, wie auch die etatmäßigen Rückraumspieler und wichtigen Torschützen Hubertus Brandes und Robin John. Zudem wechselte Linkshänder Maik Bodenburg nach der Hinrunde an den Deister zu den HF Springe in die Oberliga.

Für die neue Saison geht der Aderlass weiter: Mit Marcel Irmer verlässt der beste Schütze der abgelaufenen Saison den TSV beruflich bedingt in Richtung Erfurt. In der Vorbereitung kann es nur das maßgebliche Ziel sein, nachrückende junge Spieler ins Team zu integrieren, um so auch in der Saison 2009 / 2010 in der Landesliga eine gute Rolle spielen zu können.

Am Samstag, den 22. August 2009, startet der TSV Anderten II mit einem Heimspiel gegen den VfL Hameln II in die Saison 2009 / 2010. Zuvor wartet bereits am morgigen Dienstag, 02.06.2009 um 20:15 Uhr im Eisteichweg die SG Misburg I als Testspielgegner auf die Erhart-Sieben.

TSV Anderten II - Saison 2008/2009:

TW:     Michel, M. Büsselberg, Müller, Löwie, B. Büsselberg, Hoppe

Feld:   Irmer, Brandes, Petersen, John, Rose, Jürgens, Krull, Bodenburg, Kostrzewa, Wein, H. Brauns, Usinger, Kupzog, Graafmann, Czok, Kouba, Borchers, Moritz, Klages, L. Brauns, S. Muscheiko, Wolter, Binder, Walter, ...