PHOTO-2021-11-01-10-26-07.jpg

Am späten Samstagabend konnte die 3. Herren ihren zweiten Saisonsieg in der noch jungen Spielzeit einfahren. Gegen den Hannoverschen SC gab es einen glanzlosen 33:25 (15:14)-Erfolg. Die Männer vom Eisteichweg erwischten zwar einen langsamen, insgesamt aber dennoch den besseren Start in die Partie. Mit dem 3:0 nach fünf Minuten schienen die Weichen schon früh in die aus Anderter Sicht passende Richtung gestellt. Lediglich die schlechte Quote im Abschluss verhinderte zu diesem Zeitpunkt eine höhere Führung. Mit langen Angriffen kam der personell schwach besetzte HSC zumindest ansatzweise in die Partie, ehe die Anderter mit acht Strafminuten in zehn Spielminuten das Spiel für die Gäste wieder öffneten.

Das Ende der Strafenflut war der Stand von 11:11 nach 23 Minuten, die langsamen Angriffe mit klugen 2vs2-Entscheidungen des HSC sorgten für eine hohe Angriffseffektivität der Gäste. Die Anderter konnten zwar mithalten, sich allerdings nicht absetzen, sodass es mit einem Halbzeitstand von 15:14 in die Pause ging. Nach der Pause zeigte sich zunächst das gleiche Bild, bis zur 40. Minute blieb das Spiel ausgeglichen (19:18). Im Anschluss schaltete die Deckung des TSV einen Gang hoch und wurde erfolgreich aktiver, zeitgleich begannen die Gäste langsam die Kräfte zu verlieren. Ein 10:4-Lauf in den nächsten Minuten sorgte bis zur 53. Minute für die deutliche 29:22-Führung der Hausherren, die in dieser Phase quasi nur in der Deckung standen und schnelle Gegenangriffe spielten. Bis zum Spielende sollte sich nun nicht mehr viel ändern, die Kräfte der Gäste ließen einfach nicht mehr zu als lange, langsame Angriffe mit mittlerweile wechselhaftem Erfolg, die Anderter waren weitestgehend zufrieden und spielten es jetzt sicher herunter. So ergab sich am Ende das aufgrund der Kraftverhältnisse auch verdiente 33:25 für den TSV.

"Man muss auch mal hässlich Spiele gewinnen", so ein abgekämpfter Kilian Opitz nach den 60 Minuten: "Wir müssen jetzt unsere Schwächen angehen, am nächsten Samstag wird es schwer." Damit spricht er bereits das nächste Spiel am 06.11. auswärts bei der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf (Anpfiff 19:00) an. Für den TSV spielten: Mittel-Wichtrup, Otto-Küster - Parbel (9), Sedlacek (5), Salini, Weymann (je 4), Zelmer (4/3), Jurke (3), Albeshausen,Hanstedt, Schoof, Wagner (je 1), Opitz, Schulz

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.