Matchwinner Niklas Schwecke war nach dem Abpfiff so richtig zufrieden. 10 mal hatte er den Gästen aus Sarstedt von beiden Außenpositionen, im Gegenstoß und vom 7m-Strich den Ball eingeschweckt. Es war ein Einstand nach Maß für den Neuzugang der 5. Herren. Seit dem letzten Pflichtspiel im März 2020 hat sich einiges getan: aus der 4. wurde die 5., zudem kehrte Robin Ahlers zurück an die Seitenlinie und ersetzte Coach David Schöne. Auch im Kader des Teams fand ein größerer Umbruch statt. Mit Kapitän Christopher Reinert, Urgestein Max Spohr, Frank „the tank“ Neuhaus, Simon Kühl, Nils Klein, Timm Dieckhaus und Tim Harder verließ eine ganze Mannschaft das Team. So richtig wusste also niemand, was vom Gastgeber zu erwarten war. Entgegen der Erwartungen kamen die Anderter allerdings hervorragend ins Spiel und konnten nach nur 6 Minuten, mit dem schon 4. Treffer über Außen das 5:1 vorlegen. Nach und nach kamen auch die Gäste ins Spiel und wahrten über den starken Malte Krebs zumindest annähernd den Abstand, konnten aber nicht wirklich in Schlagdistanz kommen. Als Rückkehrer Björn Busmann folgenschwer mit dem Fuß umknickte, kam mit Julian Marxen ein neuer Spielmacher ins Rennen, der seine geringe Körpergröße mit schnellen Beinen und einem frechen Schlagwurf in den Knick wettmachen konnte, der die gesamte Halle staunen ließ. Leichter Spannungsabfall und daraus resultierende ärgerliche Gegentore verhinderten in der Folge einen Ausbau der Führung, so dass es mit einem 16:10 zur Halbzeit in die Kabinen ging.

 

Der Abwehrverbund agierte noch einmal mit wesentlich mehr Spannung und zwang Sarstedt ein ums andere Mal ins passive Spiel und zu Notwürfen, die dann als sichere Beute bei den Torhütern landeten und in schnelle Gegentore umgemünzt wurden. Durch nur 3 Gegentore binnen 18 Minuten konnte die Führung beim 25:13 durch Theo Kracke auf 12 Tore ausgebaut werden. Die letzten Minuten plätscherten danach gen Schlusssirene dahin, bis der souveräne Schiedsrichter das Spiel mit einem 28:17 (16:10) Heimsieg beendete. Für Coach Ahlers war sein 2. Debüt als Trainer der Mannschaft ein voller Erfolg. „Wir haben mit guter Kondition und Einsatz einen super Saisonstart erlebt. Wenn wir so weiterarbeiten, konzentriert bleiben und die Abstimmungen im Ballbesitz noch verbessern, kann das eine starke Saison werden. Jetzt gilt es, die gute Laune ins erste Auswärtsspiel in Harsum am kommenden Sonntag zu transportieren.“, resümiert Ahlers, der sich besonders über die Vielfalt von 10 verschiedenen Torschützen freute.

 

Für den TSV Anderten spielten mit Leon Andric, Cornelius Grau und Frederik Otto-Küstner im Tor: Niklas Schwecke (10/ davon 1 7-Meter), Matej Koparan (4), Maximilian Brandes (3/1), Julian Marxen (3), Lukas Häring, Theo Kracke (je 2), Michael Wenger (1/1), Björn Busmann, Timo Dederding, Niklas Koch (je 1) und Thade Heine.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.