bunteHandballer600

Das attraktive Abteilungsgeschehen beim TSV Anderten begeistert seit Jahren viele Altersgruppen. Neben sportlichen Herausforderungen bieten die Anderter zahlreiche Highlights abseits der Spielfläche. Nicht ohne Grund hält der TSV Anderten im Gegensatz zum allgemeinen Trend in der Landeshauptstadt Hannover seine Mitgliederzahlen.

Die Zufriedenheit der Mitglieder - jung & älter - liegt uns am Herzen. Passend dazu wählten wir in der Vergangenheit den Spruch "Den Ball in der Hand, den Verein im Herzen". 

Damit Handball in Anderten auch morgen noch möglich ist, wird an unterschiedlichen Stellen Hilfe benötigt. Neben finanzieller und materieller Unterstützung ist auch die tatkräftige (zeitliche) Mitarbeit gerne gesehen. Wo es brennt und was es noch neues rund ums "mitMACHEN" in Anderten gibt, ist hier gesammelt.

Aktuell gesucht:

Stefan-OpitzHallo Stefan! Seit 2011bist du im TSV Anderten aktiv. Zunächst als Vater, der seinen Sohn auf Mini-Spieltagen begleitet und kurze Zeit später – in der E- und D-Jugend – als Betreuer des Jahrgangs 2002. Vor eineinhalb Jahren hast du dich dann als stv. Spielwart für Dieter Bögershausen in den Handballvorstand wählen lassen und bereits ein Jahr später, dieses Jahr im März, das Amt des Spielwartes als Hauptverantwortlicher übernommen. Aber erzähl uns doch mal, wie bist Du überhaupt zum TSV Anderten gekommen?

Ich bin in einer Handballfamilie aufgewachsen und war als Jugendlicher selbst lange bei TuS Wettbergen als Spieler und Schiedsrichter aktiv. Nachdem ich dann durch andere Interessen, das Studium und die Familie über 20 Jahre nicht mehr aktiv im Handball war, hat letztlich das Interesse meines Sohnes Kilian an dieser Sportart mich zurück in die Halle gebracht. Da wir in Kirchrode leben, war Anderten die naheliegende Wahl als Verein.

Wie kam es denn ursprünglich zu deinem ehrenamtlichen Einsatz und Job als Betreuer des Jahrgangs 2002?

Weiterlesen ...

Martin-Zelmer-200Hallo Martin. Beim TSV Anderten hört man an den verschiedensten Ecken Deinen Namen und dass obwohl Du selber nie in Deiner Jugend Handball gespielt hast. Erzähl uns doch mal, wie bist Du zum Handball und damit zum TSV Anderten gekommen?

Ich bin 2007 durch unseren Sohn zum Handball bzw. TSV Anderten gekommen und war sofort von dieser tollen Sportart begeistert.

Heute bist Du nicht nur ehrenamtlicher Helfer bei den verschiedensten Veranstaltungen, Du betreust auch seit Jahren den Jahrgang m1999, hast einen Schiedsrichterschein gemacht und sogar den Förderverein „Handballfreunde Anderten e.V.“ gegründet. Aber erzähl uns doch mal, was sind denn Deine Aufgaben im Rahmen dieser verschiedenen Ehrenämter?

Weiterlesen ...

DSC 8285Hallo Dominik. Du bist von klein auf ein Anderter Junge. Spielst seit den Minis beim TSV Anderten Handball und engagierst dich jetzt im erwachsenen Alter für die Jugend. Erzähl uns doch mal, wie bist Du zu Deinem Ehrenamt gekommen?

Marco hatte mich angesprochen. Damals war ich in der B-Jugend und seither unterstütze ich ihn beim Training. Ich war sehr neugierig und wollte neue Erfahrungen sammeln, daher hab ich das Angebot nicht ausgeschlagen und es gefällt mir bis heute.

In der Saison 2014/15 hast Du beim TSV Anderten Dein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) gemacht. Welche Aufgaben hast Du im Rahmen dessen für den Verein und für die Handballabteilung übernommen?

Weiterlesen ...

Urs-Muecke-640Hallo Urs. Du bist ein paradebespiel eines echten Anderter Jungen: Du spielst seit deiner Kindheit Handball im TSV Anderten, hast dein freiwilliges soziales Jahr bei TSV absolviert, einen Schiedsrichterschein gemacht und engagierst Dich seit mehreren Jahren im Handballvorstand als Schiedsrichterwart. Aber das ist Dir nicht genug – ebenfalls trifft man Dich im Rahmen der Handball-Mini-EM/WM mit der Veranstaltungsplanung beschäftigt, Du schreibst und layoutest die HSV-Homepage sowie das Hallenheft und fungierst sogar als stellvertretender Abteilungsleiter der Handballsparte. Erzähl uns doch mal, wie kam es zu diesen vielen verschiedenen Ehrenämtern?

Man braucht wie so häufig im Leben jemanden, der einen für etwas begeistert. Ich habe „klein“ als Übungsleiterassistent bei Marco angefangen, mein Taschengeld aufgebessert und viel Spaß gehabt. Anschließend habe ich parallel zum eigenen Spielen eine eigene Mannschaft trainiert und bei Spielen begleitet. Dann kam der Schirischein und die Begeisterung für dieses spannende Hobby. Immer wieder gab es dabei andere, die mich „an die Hand“ genommen haben und mir zeigen konnten: hey, dein Engagement lohnt sich, das ist klasse.

Manchmal ist es schwierig die Aufgaben eines Ehrenamtes richtig einzuschätzen. Kannst Du uns erzählen welche Tätigkeiten Du im Rahmen der verschiedenen Ehrenämter ausführst und wie viel Zeit diese in Anspruch nehmen?

Weiterlesen ...

Andreas Terstappen EhrenamtlicheHallo Andrea. Wenn man auf den TSV Anderten trifft, hört man immer wieder an verschiedenen Ecken auch Deinen Namen. Von klein auf bis heute bist Du dem TSV treu geblieben - hast früher selber aktiv Handball gespielt, später Deine Kinder und mittlerweile auch Deinen Enkel zum Handball gebracht. Du bist ehrenamtliche Helferin beim TSV Anderten und Betreuerin beim HSV Hannover. Aber erzähl uns doch mal, an welchen Stellen hilfst Du wirklich überall im Rahmen Deines Ehrenamtes mit?

Naja, da kommen schon so ein paar Veranstaltungen zusammen. Angefangen hat das mit dem wöchentlichen Kioskdienst. Vor einiger Zeit hatten wir den Kiosk noch jeden Tag geöffnet, dazu kamen dann noch die Wochenenden. Doch mangels ehrenamtlicher Helfer mussten wir den Kiosk leider in der Woche bis auf Montags und Freitags schließen. Hierzu kam das organisieren der Saisonabschluss- bzw. Weihnachtsfeiern, sowie meine Unterstützung beim Großprojekt „Mini EM/WM“ und zum Anderter Schützenausmarsch muss der Trecker mit dem Anhänger geschmückt werden, den uns Friedhelm Brandes jedes Jahr zur Verfügung stellt - Vielen Dank Friedhelm.

2009 wurde ich von Alf und Stefan gefragt ob ich die Betreuung der 1. Herren übernehmen würde - da spielten wir noch in der 2. Liga – welche ich nun mittlerweile in der 7. Saison übernehme. Hinzu kommt, jährlich in der Vorbereitungszeit ein strammes Training über 6 Wochen, wofür ich drei Mal pro der Woche ein anschließendes Essen vorbereite. Und zu den Derbyspielen bereite ich für die VIP-Gäste ein kalt/warmes Büfett vor.

Das ist aber eine ganze Menge. Wird Dir das neben Deinem eigentlichen Beruf nicht irgendwann zu viel oder stressig?

Weiterlesen ...

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.