1. A-Jugend

1. A-Jugend - JBLH 

Aufstellung:
Stehend (von links nach rechts): Trainer Nenad Pancic, Max Wagner, Ole Klitzke, Nour El Eslem Fayala, Flavio Pichiri, Lasse Intemann, Jesper Langeheine, Ayke Donker, Nick Salini, Co-Trainer Nick Graafmann
Sitzend (von links nach rechts): Nico Schuldes, Max Albeshausen, Jonas Wand, Leon Bloch, Frederik Otto-Küstner, Kilian Opitz, Balasz Guska. Pascal Schuldes
Es fehlt: Ciwan Hassoå

JBLH

 

 Training:
Montags & Mittwochs 18:30 - 20:00 Uhr

Freitags 19:00 - 20:30 Uhr

Ansprechpartner:
Nenad Pancic

Spielplan & Tabelle 2019/2020

Die A-Jugend-Bundesligamannschaft des TSV Anderten hat die nächste Heimniederlage gegen den TV Gelnhausen mit 18:30 einstecken müssen. Nach dem starken Auftritt in Großwallstadt hatte sich das Team vorgenommen, mit der gleichen Einstellung den Gast herauszufordern. Das Team konnte aber zunächst nicht an die Leistung aus dem Spiel gegen Großwallstadt anschließen.

In der ersten Halbzeit gerieten die Gastgeber schnell fast uneinholbar in Rückstand. Zur Halbzeit führten die Gelnhausener schon 5:14. Dem Anderter Spiel fehlte im Angriff das notwendige Tempo, so dass gegen die gut sortierte Abwehr der Gäste kaum eine Torchance kreiert werden konnte. Die Abwehrarbeit stellte im ersten Abschnitt dagegen einen Lichtblick dar. Tore konnten die Gelnhausener fast nur über ihren starken Linksaußen erzielen, den das Team die gesamte Spielzeit nicht in den Griff bekam. Das Spiel war eigentlich schon nach 25 Minuten entschieden, nachdem sich die Gäste bereits mit 3:12 abgesetzt hatten.

Weiterlesen ...

a jugend magdb

Die A-Jugend trat am vergangenen Samstag die lange Reise nach Großwallstadt mit dem Willen zur Wiedergutmachung nach der schwächsten Saisonleistung gegen den SC Magdeburg an. Zumindest dieses Ziel hat die Mannschaft erreicht, auch wenn das Spiel mit 27:31 knapp verloren ging. Die Anderter Jungs boten den körperlich überlegenen Großwallstädter über die gesamte Spielzeit einen engagierten Fight, konnten sich aber am Ende doch nicht belohnen. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Nenad Pancic: „Meine Jungs haben eine starke kämpferische Leistung gezeigt. Sie sind mit einer guten Einstellung in das Spiel gegangen. Sie legten eine ganz andere Körpersprache als gegen Magdeburg an den Tag und konnten daher der physisch starken Mannschaft aus Großwallstadt alles abverlangen. Leider kam ein Bruch in unser Spiel, als kurz hintereinander Spieler mehrfach angeschlagen auf die Bank mussten. Die gute Leistung müssen wir jetzt in das nächste Spiel gegen Gelnhausen mitnehmen.“

Weiterlesen ...

a jugend magdb

Foto: M. Petersen

Am letzten Samstag empfing unsere A-Jugend Bundesligamannschaft in Misburg den SC Magdeburg. Die Anderter A-Jugend war gegen den Nachwuchs aus Magdeburg chancenlos und verlor auch in der Höhe zu Recht mit 18:40. Die Abwehr fand im gesamten Spiel keinen Zugriff und im Angriff fehlte Ballsicherheit und Durchsetzungsvermögen. Hätten nicht die Torleute Leon Bloch und Frederik Otto-Küster viele Großchancen der Magdeburger mit teils spektakulären Paraden vereitelt, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen.

Weiterlesen ...

 Am vorvergangenen Samstag fand das Derby der männlichen A-Jugend-Bundesligamannschaften des TSV Anderten und der TSV Burgdorf statt. Die mit über 350 Zuschauern gut gefüllte Misburger Sporthalle bildete den stimmungsvollen Rahmen für das Aufeinandertreffen der beiden Nachwuchsmannschaften. Erfreulicherweise fanden viele hannoversche Handballfans den Weg nach Misburg und sogar der Chefcoach der Burgdorfer Herrenmannschaft Carlos Ortega ließ sich das Derby nicht entgehen. Beide Fanblöcke feuerten ihre Mannschaften mit viel Begeisterung über die gesamte Spielzeit an, so dass das Spiel für alle Spieler sicher ein beeindruckendes Erlebnis war, auch wenn die Favoriten aus Burgdorf die Partei nach Anlaufschwierigkeiten klar mit 25:38 für sich entscheiden konnten.

Die Burgdorfer konnten sich gleich zu Beginn mit 0:3 absetzen, bevor den Anderter erst in der 8.Minute das erste Tor gelang. Leider taten sich die A-Jugendlichen im Angriff zunächst weiter sehr schwer, so dass der Abstand in der 10. Minute beim Stand von 1:7 auf 6 Tore angewachsen war. Nun kam aber auch unser Angriff langsam in Schwung. Die A-Jugend verkürzte in der 13. Minute auf 4:7. In dieser Phase konnte das Spiel noch offen gehalten werden, weil die Anderter Jungs bis zum Spielstand von 8:11 (23. Minute) die Burgdorfer nicht weiter enteilen ließen. Auch zur Pause hielt sich der Abstand beim 10:15 noch in respektablen Grenzen. Einen großen Anteil an dem noch überschaubaren Rückstand hatte dabei Torwart Leon Bloch, der tolle Paraden zeigte und auch einige „freie“ Würfe wegnahm.

Weiterlesen ...

Die A-Jugend Bundesligamannschaft des TSV Anderten reiste am vorletzten Samstag zum hohen Favoriten des SC DHfK Leipzig, wobei Anderten urlaubsbedingt auf Flavio Pichiri und Jesper Langeheine verzichten musste. Leider nahm die Begegnung ihren erwartet einseitigen Verlauf, so dass die Jungs die Heimreise mit einer 46:21 Auswärtspleite im Gepäck antraten.

Trainer Nenad Pancic zeigte sich aber trotz der hohen Niederlage nicht unzufrieden: „Im Großen und Ganzen können wir in der ersten Halbzeit mit dem Angriff zufrieden sein. Uns unterliefen aber im gesamten Spiel zu viele technische Fehler, die Leipzig immer sofort zu bestrafen wusste. Dennoch kann man sagen, dass wir uns gut gegen einen überlegenen Gegner präsentiert haben. Meine Jungs haben den Kopf nie hängen lassen. In der zweiten Halbzeit gab es einen großen Bruch in unserem Spiel, was aber auch daran lag, dass Leipzig das Tempo in der zweiten Halbzeit nochmals deutlich anzog. Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass das Ergebnis nicht ganz so deutlich ausgefallen wäre. Nun gilt es, unseren Fokus auf das anstehende Derby am nächsten Samstag gegen die TSV Burgdorf zu richten“.

Weiterlesen ...

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.