1gruppe400Dass Altersunterschiede nicht zwingend ein Problem im Sport darstellen, sondern durchaus Chancen und vor allem auch Spaß bieten können, bewiesen heute wieder ein mal die E-Jugendlichen des TSV Anderten und ihre Eltern.

Gut 40 Aktive und zahlreiche Zuschauer nutzten das "Generationstreffen" für gemeinsamen Sport, gemeinsame Unterhaltungen und letztlich vor allem gemeinsamen Spaß. Nach einer kurzen Aufwärmphase sollten sowohl die Kinder, als auch die Erwachsenen unter Beweis stellen, wie sie mit unterschiedlichsten Spielzeugen umgehen können. So fesselte ein Staffellauf mit Zeitungsrennen, Luftballonpritschen und anschließendem Zielwurf Jung und Alt, ehe es an das gemeinsame Handballspielen ging. Und dabei stand dann vor allem das Miteinander im Mittelpunkt. Schnell wurden vier Teams bestehend aus Eltern und Kindern gebildet und ein kleines Jeder-gegen-Jeden-Turnier gestartet. Während dieser zehn minütigen Spiele zeigten dann nicht nur die Kleinen, was sie am Ball schon können, sondern auch die Erwachsenen, dass sie ihren Kindern ein gutes Vorbild sein können. 2kampfgerichtAn Engagement auf und neben dem Feld war kaum einer zu übertreffen und so ließen besondere Highlights nicht lange auf sich warten. So gab es zum Beispiel einen tobenden Szenenapplaus für Marvin, der den Weg in Richtung Tor durch die Beine eines erwachsenen Gegn3_generationeners suchte - und fand. Chancen für Groß und Klein muss man nicht nur immer wieder erkennen, man muss sie auch suchen. Das sahen zahlreiche Eltern genauso, als sie betonten, solche Aktionen müsse es immer wieder geben. Und auch Trainer Urs Mücke, der die Aktion begleitete, konnte dem nicht viel hinzufügen: "Eine tolle Aktion, die mit ihrem Aufforderungscharakter nicht nur Alt und Jung verbindet, sondern das Vereinsleben bunt und attraktiv gestaltet".

Bunt und attraktiv gestaltet werden soll das Programm der Handballteilung natürlich auch in Zukunft. Ein erster Schritt in diese Richtung folgt bereits morgen: die E-, D- und C-Jugendlichen genießen als letzte Vorweihnachtsaktion eine Poolparty im Anderter Hallenbad. Und für das kommende Jahr hat das Trainerteam um Marco Palazzi neben der MFO-Mini-WM noch weiteres auf Lager. Vorfreude, ist die schönste Freude.

Die vom TSV Anderten Handball organisierte MFO-Mini-WM 2009 findet nicht nur bei allen Teilnehmern großen Anklang, die Presse greift das Event des Frühjahrs nun immer wieder auf und berichtet von den Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Mini-WM.

Zwei Ausschnitte aus der Presse:

# HAZ vom 16.12. (.JPG-Datei)

# NP vom 16.12. (.JPG-Datei)

 Mehr Informationen zur MFO-Mini-WM 2009 gibt es auf der offiziellen Turnierhomepage: www.mfo-mini-wm2009.de

Dweihnachten400ie Handballabteilung des TSV Anderten wünscht Ihnen eine frohe und besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest. Eine erste Saisonhälfte liegt hinter den Handballerinnen und Handballern, die zahlreiche Highlights für alle Beteiligten bereit hielt und für so manche gute Stimmung sorgte.

Natürlich finden Sie auch während der Adventszeit und der Weihnachtsfeiertage unsere aktuellen Spielberichte und Informationen rund um den Handball in Anderten. So gewannen zum Beispiel alle drei D-Jugenden am vergangenen Wochenende. Den genauen Bericht und mehr Informationen aus den Mannschaften gibt es unter "Mannschaftsnews".

Schon jetzt freuten sich Maxi und Pelle aus der E-Jugend über eine Überraschung, die ihre Jugendtrainer für sie parat hatten.

Ein weiteres Highlight vor der am 3. und 4. Januar statt findenen MFO-Mini-WM wird kurz vor Weihnachten noch einmal die Poolparty, die die Jugendtrainer für die jüngeren Mannschaften organisieren.

e2_powerFür die am heutigen Sonntag aktiven E- und D-Jugendmannschaften des TSV Anderten endete das Wochenende überaus erfolgreich. Den Auftakt lieferte die E2, die auf Grund eines nicht angetretenen Gegners 2 Punkte sichern konnten. Als spielerischen Ersatz für die daher nicht statt findene Partie konnten die E-Jugendlichen in einem mannschaftsinternen Spiel trotzdem noch Gas geben, das Basti Riedel des HSV Hannover als Schiedsrichter leitete.

Anschließend folgte der 32:25 Sieg der 1. D-Jugend über den Gegner aus Langenhagen. Zur Halbzeit hatte es nur 16:14 gestanden, das Team von Trainer Marco Palazzi konnte sich jedoch anschließend absetzen.

Den ergebnistechnischen Höhepunkt setzte die 2. D-Jugend des TSV an diesem Tag. Nach einem 18:0 zur Halbzeitpause, stand am Ende ein 31:1 Sieg über die SVE Hiddestorf auf der Anzeigetafel.

Die letzte der vier Ferienaktionen der Handballabteilung des TSV Anderten sollte noch einmal ein besonderes Highlight werden. "Endlich mal im Tor schlafen". Diesen Ausdruck konnte man vielen der p1120193handballbegeisterten E- und D-Jugendlichen vom Gesicht ablesen. Und in dieser Nacht sollte der Erfüllung dieses Wunsches nichts im Wege stehen.

Um 19:00 Uhr trafen sich die Jungs zusammen mit den vier Betreuern Marco, Moritz, Sönke und Urs in der Halle Eisteichweg, um gleich mit einer etwas kniffligen Aufgabe loszulegen. Auf die jungen Handballer wartete der TSV Anderten Handball-Test, den Marco eigens für diesen Abend entworfen hatte. Im Rennen um möglichst viele Punkte mussten 28 Fragen aus verschiedenen Bereichen (TSV Anderten, Nationalmannschaft, Regelfragen) beantwortet werden. Dabei waren es nicht nur Handballfragen, die so manchen ins Schwitzen brachten, auch die Frage nach dem Alter der beiden Trainer stellte viele vor eine neue Herausforderung. Am Ende war es schließlich Lennart Katz, der mit seinen Antworten überzeugen konnte. Mit nahezu vollständigem Test platzierte er sich auf Position 1 und durfte sich über einen Überraschungspreis freuen. Auch für die glücklichen Zweit- und Drittplatzierten gab es Kleinigkeiten.

Nach dem noch eher schulischen Teil ging es zurück in die Halle und der sportlich aktive Part des Abends wurde begonnen. Es folgte eine kleine Trainingseinheit und ein Mini-Turnier. Für die Nährstoffversorgung wurde zwischendurch der Grill angeschmissen und leckere Würstchen im Brötchen serviert. Mit noch mehr Begeisterung nahmen die Jungs jedoch den nächtlichen Schwimmbadbesuch an, der den krönenden Abschluss der diesjährigen "Late Night" und damit auch der Ferienaktionen darstellen sollte. Ein weiteres kleines Highlight des Abends war Jesper, der vor dem Würstchenessen stolz einen so eben ausgefallenen Wackelzahn präsentieren konnte.

Nach einer Nacht mit mehr oder weniger viel Schlaf und vielleicht einigen handballerischen Träumen folgte ein Frühstück mit Kakao, Brötchen und anderem. Frisch gestärkt ging es noch einmal in die Halle und nach einer letzten Sporteinheit und abschließendem Handballspielen dann auch wieder nach Hause.

Und auch bei den Eltern fand diese Aktion Anklang. Hatten die Betreuer nicht zuletzt auch dafür gesorgt, dass der ein oder andere Elternteil einen ruhigen Abend verbringen konnte. Weniger ruhig, aber mindestens genauso schön geht so das diesjährige Ferienprogramm zu Ende.

Weitere Fotos finden Sie durch den Klick auf "weiter".

Weiterlesen ...

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.