Die Anderter Jugendarbeit geht weiter, die Ferienfreizeit Schloß Dankern vom 27.03. bis 03.04. rückt näher. Bereits am kommenden Montag treffen sich die eingesetzten Betreuer zu einem weiteren Koordinationsabend. Der für die Eltern wichtige Info-Abend findet am 24.02. um 19:00 Uhr im Vereinsraum (Eingangsbereich Halle Eisteichweg) statt.

Nicht nur die Kinder und Betreuer freuchen sich schon heute riesig, für 3 weitere Kinder stehen noch Plätze zur Verfügung. Schnellstmöglich können sich noch 1x männlicher E-Jugendlicher, 1x männlicher D-Jugendlicher und eine C-Jugendliche bei Marco Palazzi für die Ferienfreizeit nachmelden. Kontaktmöglichkeit: Marco Palazzi (mobil: 0170 4006264)

 Die erste D-Jugend des TSV Anderten (Australien) ist nach dem Finaleinzug am Sonntag und dem Spiel gegen den MFO-Mini-WM-Weltmeister aus Magdeburg (Norwegen) Vize-Weltmeister der diesjährigen MFO-Mini-WM. Hinter den Jungs der 1. und 2. D-Jugend liegt ein Wochenende, das ereignisreicher wohl kaum hätte seien können. Ein Wochenende, das mehr als nur bewegte. Begeisterung war dabei nicht nur von den Spielern auf dem Spielfeld, sondern ebenso von den mitgereisten Eltern und Fans auf der Tribüne zu spüren. Die MFO-Mini-WM 2009 stellt mit ihrem einmaligen Charakter und der erfolgreichen Umsetzung neue Maßstäbe auf. Aus einer Idee heraus den Kindern ein solches Wochenende bieten zu können, ist  nicht nur ein Zeichen erfolgreicher Jugendarbeit im TSV, sondern für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis. Weitere Berichte u. Fotos folgen.

australien_500D 1 spielt für die Farben von Australien

ADVANCE AUSTRALIA („Schreite voran, Australien), so lautete ein früherer Wahlspruch aus Australien und stellt auch das Motto für die 1. männliche D-Jugend des TSV Anderten bei der MFO-Mini-WM 2009.

Für Australien werden auflaufen: Nico Wehmeyer, Lukas Linderkamp, Jari Rüdiger, Patrick Schönemann, Dominik Schulz, Justus Schumacher, Carl-Christian von der Wense, Lasse Gosse, Tim Heinze, Bastian Borcholte, Fabian Brinkema, Tristan Herold, Jannik Deiters, Bendix Schumacher Lennart Schotzki und Trainer Marco Palazzi.

Gespielt wird am Samstag in der Halle Eisteichweg. Anwurf ist um 14.00 Uhr gegen die Slowakai, 15.00 Uhr gegen Ungarn, 16.40 Uhr gegen Argentinien, 18.00 Uhr gegen Frankreich und um 18.40 Uhr gegen Rumänien.

kuwait500

D 2 Vertreter von Kuwait


Die 2. männliche D-Jugend des TSV Anderten läuft für die Farben von Kuwai in der IGS Kronsberg auf.

Für Kuwait werden auflaufen: Björn Oetke, Tim Mertins, Timo Brauner, Marcus Schneider, Marten Lisowski, Jan Adelhelm, Ferdinand Dey, Tom Lepsy, Nico Gebert, Nico Littek, Alfred Böttger, Max Weißenborn, Maximilian Brandes, Marcel Völlner, Max Bischoff, Daniel Schröder und Trainer Markus Wolter.

Anwurf ist um 14.40 Uhr gegen Kuba, 15.40 gegen Südkorea, 16.20 Uhr gegen Schweden, 17.00 Uhr gegen Spanien und um 18.00 Uhr gegen Kroatien.

 

poolpartyDen spannenden Abschluss des (Handball-) Jahres 2008 im TSV Anderten stellte am heutigen Sonntag die Poolparty der männlichen E- bis C-Jugend dar. Von 10 bis 12 Uhr gelang es den zahlreichen Animateuren, den Jungs einen spaßigen Jahresabschluss und zwei tolle Stunden zu bereiten. Vorausgegangen war dieser Poolparty das gemeinsame Engagement von Jürgen Winter (Geschäftsführer der TSV Anderten Betriebsführungsgesellschaft mbH) und Jugendtrainer Urs Mücke, die gemeinsam die Chancen unter dem Dach des TSV Anderten nutzen wollten. Und so organisierten sie in Zusammenarbeit mit zahlreichen weiteren Mitarbeitern die zweistündige Poolparty, die zur Fortbildungsveranstaltung der Mitarbeiter diente und gleichzeitig den Kindern und Jugendlichen kostenlosen Badespaß bot.

Die Poolparty, Kombination aus angeleiteten Aktionen und freiem Spiel, watete mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Den Einstieg bildete eine kleine, in vier Teams absolvierte, Badespaß-Olympiade, bei der die Jungs nicht nur zeigen konnten, was sie oberhalb der Wasseroberfläche, sondern auch einmal unterhalb dieser können. Besonderes Highlight war dabei unter anderem das Kanister-Heben mit eigener Atemluft. Ein Kanister, der eine Öffnung zur Luftbefüllung besitzt, wird so auf den Boden des Beckens versenkt, dass die Kinder unter das Behältnis tauchen müssen, um es mit eigener Atemluft Stück für Stück zu befüllen. Und nach erfolgreicher Teamarbeit schwebt der ausreichend befüllte Kanister schließlich an die Oberfläche, um anschließend für die weitere Jagd nach Punkten erneut versenkt zu werden.

Die freie Kreativ-Spielzeit mit zahlreichen Spielgeräten, die auch mal die Dimensionen einfacher Luftmatratzen übersteigen, nutzen die Kinder schließlich, um sich richtig auszutoben und so ging es nach ereignisreichen zwei Stunden ein wenig erschöpft, aber glücklich aus der Schwimmhalle und weiter Richtung Weihnachtsfest und Silvester.

1gruppe400Dass Altersunterschiede nicht zwingend ein Problem im Sport darstellen, sondern durchaus Chancen und vor allem auch Spaß bieten können, bewiesen heute wieder ein mal die E-Jugendlichen des TSV Anderten und ihre Eltern.

Gut 40 Aktive und zahlreiche Zuschauer nutzten das "Generationstreffen" für gemeinsamen Sport, gemeinsame Unterhaltungen und letztlich vor allem gemeinsamen Spaß. Nach einer kurzen Aufwärmphase sollten sowohl die Kinder, als auch die Erwachsenen unter Beweis stellen, wie sie mit unterschiedlichsten Spielzeugen umgehen können. So fesselte ein Staffellauf mit Zeitungsrennen, Luftballonpritschen und anschließendem Zielwurf Jung und Alt, ehe es an das gemeinsame Handballspielen ging. Und dabei stand dann vor allem das Miteinander im Mittelpunkt. Schnell wurden vier Teams bestehend aus Eltern und Kindern gebildet und ein kleines Jeder-gegen-Jeden-Turnier gestartet. Während dieser zehn minütigen Spiele zeigten dann nicht nur die Kleinen, was sie am Ball schon können, sondern auch die Erwachsenen, dass sie ihren Kindern ein gutes Vorbild sein können. 2kampfgerichtAn Engagement auf und neben dem Feld war kaum einer zu übertreffen und so ließen besondere Highlights nicht lange auf sich warten. So gab es zum Beispiel einen tobenden Szenenapplaus für Marvin, der den Weg in Richtung Tor durch die Beine eines erwachsenen Gegn3_generationeners suchte - und fand. Chancen für Groß und Klein muss man nicht nur immer wieder erkennen, man muss sie auch suchen. Das sahen zahlreiche Eltern genauso, als sie betonten, solche Aktionen müsse es immer wieder geben. Und auch Trainer Urs Mücke, der die Aktion begleitete, konnte dem nicht viel hinzufügen: "Eine tolle Aktion, die mit ihrem Aufforderungscharakter nicht nur Alt und Jung verbindet, sondern das Vereinsleben bunt und attraktiv gestaltet".

Bunt und attraktiv gestaltet werden soll das Programm der Handballteilung natürlich auch in Zukunft. Ein erster Schritt in diese Richtung folgt bereits morgen: die E-, D- und C-Jugendlichen genießen als letzte Vorweihnachtsaktion eine Poolparty im Anderter Hallenbad. Und für das kommende Jahr hat das Trainerteam um Marco Palazzi neben der MFO-Mini-WM noch weiteres auf Lager. Vorfreude, ist die schönste Freude.

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.