1. E-Jugend

mJE 1

Aufstellung:

Trainer Simon Peters, Samuel Butterbrodt, Raphael Hoffmann, Franco Bruns, Ole Brückmann, Louis Scharnhorst, Erik Blissenbach (E2), Felix Ahntes, Lars Bethmann, Jasper Block, Finn Tietz, Julian Koch, Andreas Butterbrodt.

Es fehlen: Felix Wiese, Lennard Bahn, Erik Oswald

 Training:
Montag, 16:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 16:00 - 17:00 Uhr

 Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi 

Saison 2019/20
Spielplan und Tabelle

 

2. E-Jugend

IMG 1445 800x554

Aufstellung: folgt
hinten v.l.n.r.: 
vorne v.l.n.r.: 
es fehlen: 

Training:
Montag, 16:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 16:00 - 17:00 Uhr

Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi  

 

3. E-Jugend

Platzhalter Mannschaftsbild

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: 
vorne v.l.n.r.: 
es fehlt:

Training:
Montag, 16:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 16:00 - 17:00 Uhr

Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi

sprungwurfjasperDas Handballteam der männlichen E2-Jugend besiegte am 1. November im sonntäglichen Heimspiel die Mannschaft des RSV Seelze klar und baute ihr Torverhältnis aus den bisherigen 6 Spielen jetzt auf 130:57 aus.

Nach einem furiosen Start mit Toren von Laurin Born, Thorben Boscholte, Jonah Gruschperski und Jasper Wulf stand es bereits nach 10 Minuten 11:1.

In Absprache mit der Seelzer Trainerin wurde daraufhin – wie schon beim letzten Spiel gegen die HSG Hannover-West – ein Anderter Spieler vom Feld genommen. Als die Mannschaft auch danach noch eine drückende Überlegenheit zeigte, nahm Trainer Tobias Bentlage beim Stand von 15:3 für die gesamte 2. Halbzeit einen weiteren Jungen vom Platz. Aber auch mit 4 Spielern ließen sich die Anderter nicht weiter vom Torewerfen abhalten und siegten am Ende hochverdient mit 28:7.

Die Anderter zeigten während des gesamten Spiels eine hervorragende Mannschaftsleistung, in die auch der jüngste Spieler, Sven Mertin, vorbildlich einbezogen war. Der Seelzer Mannschaft ist ein großes Lob zu zollen, da sie trotz klarer Unterlegenheit bis zum Schluss nicht aufgab, sondern sogar gegen den gut aufgelegten Maximilian Barkowski im Anderter Tor noch einige Treffer erzielte.

Ein Dank geht auch an die beiden jungen Schiedsrichter Jan Alexander Mertins und Nick Graafmann, die das Spiel gut im Griff hatten. Für Anderten spielten Maximilian Barkowski, Laurien Born (4), Torben Borcholte (6), Jonah Gruschperski (2), Marvin Kall (4), Sven Mertin, Alando Said (4) und Jasper Wulf (8).Friedhelm Wulf

e2_333Mit einem deutlichen 24:9-Auswärtssieg konnte die männliche E2-Jugend des TSV Anderten beim Tabellenzweiten HSG Hannover-West ihre Tabellenführung weiter ausbauen. Am vergangenen Sonntag, dem 24.10.2009, fiel der frühe Anpfiff um 9:00 Uhr in Ahlem glücklicherweise mit der Umstellung auf die Winterzeit zusammen, so dass unsere jungen Spieler nicht nur in voller Mannschaftsstärke sondern auch hellwach und von Trainer Tobias Bentlage bestens motiviert ins Spiel gingen.

Nach 7 Minuten stand es durch jeweils 2 Tore von Jasper Wulf und Marvin Kall sowie einen Treffer von Alando Said bereits 5:0, wobei das Anderter Tor vor allem durch die guten Torwartparaden von Maximilian Barkowski sauber gehalten wurde. Auch eine gelbe Karte konnte Alando nicht davon abhalten, zum Halbzeitstand von 13:3 noch 4 weitere Tore beizusteuern. Die übrigen Treffer in dieser starken 1. Halbzeit wurden von Jasper Wulf (2) und Jonah Gruschperski erzielt.

Auch nach der Pause setzten unsere Jungen die gute Leistung fort; in Anbetracht des großen Vorsprunges wurde allerdings die Abwehrarbeit ein wenig vernachlässigt, was sich bei einem stärkeren Gegner vermutlich gerächt hätte. Nach Absprache der beiden Trainer mit den beiden sehr gut pfeifenden Unparteiischen mussten die Anderter beim Stand von 15:5 einen Feldspieler vom Platz stellen.

Kurze Zeit später musste der junge Ahlemer Torwart mit einer Kopfverletzung auf die Bank, konnte aber schon nach einigen Minuten unter dem Applaus der Zuschauer doch wieder weiter spielen. Beim Stand von 16:6 ging ein Siebenmeter für die HSG in der 25. Minute an die Torlatte. Mit je 3 Toren von Laurin Born und Jasper Wulf, 2 Treffern von Alando Said und Toren von Jonah Gruschperski, Marvin Kall und Nils Klein wurde schließlich das 24:9 Endergebnis sichergestellt, wobei sich Maximilian Barkowski eigentlich nicht über mangelnde Arbeit im Tor beklagen konnte.

Die anwesenden Eltern sahen ein sehr faires Spiel mit guten Spielzügen, in das auch die jüngsten Mannschaftsmitglieder voll einbezogen waren. Positiv fiel außerdem auf, dass von den Zuschauern auch gute Leistungen der gegnerischen Spieler beklatscht wurden. ( Friedhelm Wulf )

spiele2_immensen333Obwohl nur 6 Spieler zum Auswärtsspiel gegen den MTV Immensen angereist waren, konnte die 2. männliche E-Jugend der Handballsparte des TSV Anderten am vergangenen Sonnabend ihre Siegesserie überzeugend fortsetzen.

Dabei machten es die Jungen in der ersten Halbzeit sehr spannend, keine Mannschaft konnte sich mehr als ein Tor vom Gegner absetzen. Jasper Wulf wurde am Kreis von der Immenser Nr. 2 Ole Schwitters so konsequent und körpernah gedeckt, dass seine Angriffe mehrfach wegen Stürmerfouls abgepfiffen wurden. Dafür konnten vor allem Marvin Kahl und Laurin Born ihre Freiräume mit 7 bzw.2 Toren nutzen und den 10:9 Halbzeitstand sichern.

Den Befürchtungen der mitgereisten Eltern, dass in Anbetracht der permanenten Unterzahl die zweite Halbzeit verloren gehen würde, setzte der starke Einsatz aller Jungen aber sehr schnell ein Ende. Grundsteine zum eindrucksvollen Erfolg waren aber letztlich die durch den Trainer Tobias Bentlage und seinen Betreuer Tim Klein vorgenommene Mannschaftsumstellung und einige gute Torwartparaden von Maximilian Barkowski. Mit mehreren erfolgreichen Tempogegenstößen von Jasper Wulf (7) und weiteren schönen Torwürfen von Marvin Kahl und Laurin Born konnte der MTV Immensen mit einem deutlichen 21:14 Endstand besiegt werden.

Ein großes Lob ist auch die beiden Jungspieler Sven Mertis und Nils Klein auszusprechen, die in dieser Saison erstmals in der E-Jugend spielen.

2ezufrieden333Am 21.03., dem ersten richtigen Frühlingstag des Jahres, musste die 2. männliche E-Jugend des TSV Anderten beim ungeschlagenen Tabellenführer in der Sporthalle an der Hohen Bünte in Hemmingen zum letzten Spiel der Saison 2008/2009 antreten. In Abwesenheit der Trainer Marco Parazzi und Urs Mücke, die beide andere Jugendmannschaften begleiteten, lag die Betreuung in den bereits bewährten Händen von Harald Fleischmann, der sich mit der Mannschaft für diesen Tag einiges vorgenommen hatte. Die Hiddestorfer bereiteten der Mannschaft und den mitgereisten Eltern einen netten Empfang mit einer guten Versorgung für das leibliche Wohl. Auf dem Platz ging es aber dann sehr engagiert und kampfbetont zur Sache, wobei die gegnerische Mannschaft sich schon rein äußerlich durch mehrere ältere und größere Spieler und auch zwei Mädchen von unseren Jungs unterschied. Nach einem nervösen Anfang lag unsere Mannschaft trotz guter Paraden von Max Barkowski im Anderter Tor in der 10. Minute mit 1:5 zurück. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:5 und einem unglücklichen Lattentreffer bekamen wir wegen eines schweren Fouls einen Siebenmeter, den der gut aufgelegte gegnerische Torwart allerdings abwehren konnte. Nach 5 torlosen Minuten mit mehreren wechselvollen Tempovorstößen und guten Torwartszenen gelang der Treffer zum 3:6. Nach der Halbzeitpause bekam unsere Mannschaft, die bis dahin mit zehn Spielern auskommen musste, Verstärkung durch Tim Klein, der wegen eines Verkehrsstaus auf dem Südschnellweg nicht rechtzeitig zum Spielbeginn antreten konnte. Wie schon in der letzten Phase der ersten Halbzeit, so sahen die Zuschauer bis zur 33. Minute ein temporeiches ausgeglichenes Spiel mit zwei gleichstarken Teams. Beim Stand von 8:11 sah Harald Fleischmann, der sich gegen ungerechte Schiedsrichterentscheidungen lautstark beschwerte, die gelbe Karte. Danach wurde das Spiel zusehends körperbetonter und wir erhielten 2 Siebenmeter zugesprochen, die allerdings beide nicht verwandelt werden konnten. Allein in der 33. Minute gelangen den Hiddestorfern 3 Tore. 2 Minuten vor Schluss fiel das letzte Tor zum 8:15-Endstand, der in dieser Deutlichkeit allerdings nicht das Spielgeschehen widerspiegelt.

Die Mannschaft: Maximilian Barkowski, Laurin Born, Johannes Dehl, Constantin Ertner, Marvin Kahl, Tim Kisiel, Tim Klein, Julian Marxen, Alando Said, Nico Scheele und Jasper Wulf.

Mit nur acht Spielern reiste die 2. männliche E-Jugend des TSV Anderten am Sonntag nach Hänigsen, um gegen den direkten Tabellennachbarn des TSV Friesen Hänigsen anzutreten. Durch ein gelungenes Handballspiel wollte man den Konkurrenten hinter sich und die Leistung aus dem letzten Spiel vergessen lassen. Und tatsächlich: eine überzeugende Vorstellung sicherte zwei Auswärtspunkte.

Mit dem sicher aufspielenden Maximilian Barkowski im Tor startete das Team um Trainer Urs Mücke zunächst mit einem 0:1 Rückstand. Nach drei Minuten und der nötigen Aufwärmzeit rollte der TSV Anderten Express jedoch los - und überrollte die Gastgeber im Minutentakt. Bis zur Pause erspielten sich die Anderter Jungs eine ungefährdete 5:1 Führung. Garant für diese deutliche Spielgestaltung war die bedingungslose Umsetzung einer Trainerforderung: "Wir brauchen eine aufmerksame Manndeckung. Wenn wir eng genug an unserem Gegner kleben, brennt hier heute nichts an", stellte der Trainer vor dem Spiel klar. Und in allen Mannschaftsteilen kam man dieser Forderung nach. Gerade Laurin Born und Julian Marxen ließen auf den Außenpositionen ihre Gegner nicht aus den Augen. Die Folge: auch die Halbzeit zwei war von den Gästen in den roten Trikots bestimmt. Sicher zog man über ein gelungenes Passspiel auf ein 8:1 davon. Das 8:2 durch die Hänigser und das anschließende 9:2 waren nur noch Formsache und taten der Anderter Freude keinen Abbruch. Lächelnde Kindergesichter und im Jubel hochgeworfene Arme bestätigen den Eindruck des Trainers: "Wir haben heute als Mannschaft gespielt, verteidigt, angegriffen und gewonnen. Gemeinsam Spaß zu haben, kann so einfach sein".

Spaß haben will das Team der 2. männlichen E-Jugend auch am kommenden Wochenende, wenn es in eigener Halle am 07.03. um 16:00 Uhr gegen die HSG Lehrte-Ost geht. Nach der knappen 8:10 Niederlage aus dem Hinspiel kann es gegen den direkten Tabellennachbarn erneut spannend werden.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.