1. E-Jugend

IMG 20170827 WA0001

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Moritz Eichhorst, Max Eddelbüttel, Felix Werner, Marco Palazzi (Trainer), Leon Schmidt, Yannick Gauglitz
vorne v.l.n.r.: Linus Scharrenweber, Jonas Koch, Johann von Kaisenberg, Gregor Sedlacek, Bennet Riester
es fehlen: Nico Seidel und Simon Matthias

 Training:
Montag, 16:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 16:00 - 17:00 Uhr

 Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi 

Saison 2017/18
Spielplan und Tabelle

 

2. E-Jugend

E2 2017 18

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.:Hanno Stetefeld, Merlin Böhner, Erik Schmidt, Kimmi Böttger, Jago Lüdemann, Julius Breitmeyer, Nikolai Berger (Co-Trainer)
vorne v.l.n.r.: Lasse Grohs, Kilian Aichele, Jesse Cramer, Lukas Riechel, Bosse Ludwig
es fehlen: Roland Kibenko, Roman Lau, Matteo Breitmeyer, Are Nils Bolte

Training:
Montag, 16:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 16:00 - 17:00 Uhr

Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi  

 

3. E-Jugend

E3 IMG 20170820 WA0023

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Jannik, Felix, Douglas, Johannes, David 
mittig v.l.n.r.: Linus, Franco, Alexander, Nikolai (C-Trainer), Felix, Tim, Pasquale
vorne v.l.n.r.: Mattis
es fehlt: Julian

Training:
Montag, 16:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 16:00 - 17:00 Uhr

Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi

Das erste Punktspiel der E1 im Jahr 2013 fand am vergangenen Samstag gegen die Mannschaft der TS Großburgwedel statt.

Aufgrund der Vorergebnisse war der Gegner schwer einzuschätzen, denn einem überraschenden Sieg gegen die Nordstars standen andere Ergebnisse entgegen, die auf ein knappes Duell hindeuteten. Nun, es sollte eine sehr enge und ausgeglichene Partie werden.

Weiterlesen ...

Am Sonntag traf die E1 in eigener Halle auf die aktuell stärkste E-Jugendmannschaft der Region Hannover, den TuS Bothfeld.

Da es sich bereits um das fünfte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in den vergangenen 14 Monaten handelte, waren die Rollen schon vor dem Spiel klar verteilt. Die Aufgabe der Anderter bestand ganz klar darin, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und den großen Favoriten so lange wie möglich zu ärgern.

Weiterlesen ...

spielszene sehnde 03Endlich hat auch für die E1 des TSV Anderten die Hauptrunde der Saison in der Regionsoberliga begonnen.

Zum Auftakt traf die Mannschaft dabei in eigener Halle auf den TVE Sehnde, der schon in der Vorrunde nicht zu bezwingen war. Durch den teilweise sehr kurzfristigen Ausfall einiger Kinder musste die Mannschaft stark verändert und mit drei jungen Spielern ergänzt werden.

Weiterlesen ...

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten beiden Spiele der Vorrunde für die E1 des TSV Anderten statt.

Dabei kam es am Samstag am Eisteichweg zunächst zum Duell der Verfolger gegen die Mannschaft des TVE Sehnde. Nach zwei einfachen Siegen zum Auftakt konnte man dabei schon in den ersten Minuten spüren, dass die Jungs des TSV erstmals wirklich gefordert werden würden. Der Gegner war körperlich überlegen und konnte schnell in Führung gehen, die Anderter Spieler scheiterten dagegen wiederholt mit unkonzentrierten Abschlüssen am starken Gästetorwart. So war es wenig verwunderlich, dass Sehnde sich einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeitete und diesen beim Stand von 3:6 auch mit in die Pause nehmen konnte.

Die Pausenansprache baute vor allem auf der soliden Abwehrarbeit vor einem ebenso stark verschnupften wie stark haltenden Fritze Otto-Küstner im Tor auf und wir nahmen uns gemeinsam vor, nun auch unsere Chancen im Angriff zu nutzen. Leider nahm sich die Mannschaft aber in den ersten vier Minuten der zweiten Hälfte eine komplette geistige Auszeit, so dass Sehnde viel zu leicht auf 3:9 erhöhen konnte. Nach einem Time-out kam Anderten dann aber zumindest soweit zurück ins Spiel, dass sich im weiteren Verlauf ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Den Vorsprung der Sehnder konnten unsere Jungs aber nicht mehr einholen, so dass es am Ende verdient 8:14 für Sehnde hieß. Schade eigentlich, denn der wahre Leistungsunterschied der Mannschaften war sicherlich kleiner als sechs Tore, Anderten scheiterte an der eigenen Offensivleistung und einer kurzen Schwächephase im zweiten Durchgang.

Für Anderten spielten: Frederik Otto-Küstner (TW), Jesper Bey (3), Kevin Steyer (3), Theo Kracke (1), Simon Peters (1), Kilian Opitz, Linus Parbel, Keanu Pradel, Marlon Schrage

Nach der Enttäuschung vom Samstag fuhr die Mannschaft dann mit entsprechend geringen Erwartungen zum Auswärtsspiel bei TuS Bothfeld I. Den Gegner kannten wir von diversen Begegnungen in der Vorsaison und wussten, dass wir es mit der in dieser Saison vielleicht stärksten E-Jugend der Handballregion zu tun bekommen würden.

Die Leistung in der ersten Hälfte in Bothfeld war dann eine wirkliche positive Überraschung für die mitgereisten Fans. Die Anderter Jungs standen stabil in der Defensive und es gelang im Vergleich zum Vortag bei allen Schwierigkeiten mit der Verteidigung des Gegners auch besser, die sich bietenden Chancen in der Offensive zu verwerten. Entsprechend hielten wir uns bis kurz vor der Pause in Schlagdistanz bei 6:7, ehe zwei späte Tore den Bothfeldern noch einen Drei-Tore-Vorsprung zur Pause verschafften.

Leider zollten die Anderter dann in der zweiten Hälfte den Anstrengungen des Samstagsspiels und der starken ersten Hälfte Tribut, das Rücklaufverhalten wurde schwächer und so kamen die Bothfelder zu vielen leichten Toren aus Überzahlsituationen im Gegenstoß. Dennoch gaben die Spieler in rot bis zum Abpfiff nicht auf und verloren mit 13:25 in Anbetracht der gezeigten Leistungen etwas zu hoch. Dennoch ist dieses Ergebnis und vor allem das Spiel in der ersten Hälfte die beste Leistung, die wir bisher gegen diesen Gegner zeigen konnten.

Für Anderten spielten: Frederik Otto-Küstner (TW), Kilian Opitz (4), Kevin Steyer (4), Jesper Bey (3), Theo Kracke (1), Marlon Schrage (1), Linus Parbel, Simon Peters, Keanu Pradel

Damit belegen die Anderter Spieler nach Abschluss der Vorrunde den dritten Platz in Ihrer Gruppe. Es bleibt zu hoffen, dass dies bei der Einteilung der Ligen für die Hauptrunde dennoch für die Regionsoberliga ausreicht, was sicher sehr anspruchsvoll für unsere junge Mannschaft wäre, allerdings zur sportlichen Entwicklung bei weitem hilfreicher, als die Teilnahme an der Regionsliga mit Mannschaften, die wir in den letzten Wochen in Unterzahl mit mehr als 20 Treffern besiegen konnten. 

Am Sonntagmorgen traf die 1. E-Jugend in ihrem zweiten Saisonspiel auf die Nachbarn von der SG Misburg.

In den ersten Minuten konnten sich die Anderter Jungs einmal mehr auf die Sicherheit ihres Torwarts Fritze Otto-Küstner verlassen, der immer dann zur Stelle war, wenn die Gäste mal an der Abwehr der Roten um Linus Parbel vorbei kamen. Im Angriff taten sich unsere Spieler zunächst sehr schwer mit der fairen, aber sehr aggressiven Manndeckung der Misburger. So dauerte es einige Minuten, bis Anderten zu den ersten Torerfolgen kam und auf 4-0 davon zog. Mit einer Mischung aus schönen Spielzügen und gelungenen Einzelaktionen zogen unsere Spieler dann bis zur Halbzeit auf 14-4 davon.

Auch nach der Pause setzten die Anderter ihre konsequente Deckungsarbeit fort, im Spiel nach vorne fehlten dagegen phasenweise die Konzentration und der Blick für die besser positionierten Mitspieler. Höhepunkte der zweiten Hälfte waren ein direkt verwandelter Freiwurf von Jesper Bey fast von der Mittellinie und das erste Pflichtspieltor von Simon Peters. Das Spiel endete mit einem deutlichen 24-6 für die E1 aus Anderten.

Für Anderten spielten: Frederik Otto-Küstner (TW), Kilian Opitz (7), Jesper Bey (6), Theo Kracke (6), Keanu Pradel (3), Simon Peters (1), Marlon Schrage (1), Linus Parbel

Am kommenden Wochenende bestreitet die 1. E-Jugend die beiden noch ausstehenden Spiele in der Vorrunde. Dabei kommt es am Samstag, den 13.10. um 10.00 Uhr zu Hause am Eisteichweg gegen die Mannschaft des TVE Sehnde zum Showdown um den zweiten Gruppenplatz, ehe am Sonntag in Bothfeld eine der stärksten E-Jugendmannschaften der Region auf die Anderter Jungs wartet.(stopi)

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.