1. C-Jugend

20180908 171433 800x553

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Marco Palazzi (Trainer), Lauro Pichiri, Gustav Geißelbrecht, Marc Sedlacek, Marvin Münch, Jason Steffen,
vorne v.l.n.r.: Fabrice Wolf, Fynn Brandes, Hendrik Kurth, Simon Debbrecht, Niklas Koch und Liam-Bailey Sieverling

Training:
Dienstag, 18:00 -20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg 
Freitag, 19:00 - 20:30 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner:
Marco Palazzi

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

 

2. C-Jugend

 20180819 1213390

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Okan Özdag, Lars Kortmann, Arne-Moritz Werner, Melvin Peters, Dominik Schulz (Trainer)
vorne v.l.n.r.: Karl Ringena, Lion Bekrater, Jeppe Bo Blume, Hannes Wulf, Bennet Ecks
es fehlen: Moritz Schaefer, Joris Klein

Training:
Montag, 17:00 -18:30 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg 
Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

 

 

3. C-Jugend

Platzhalter Mannschaftsbild

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: 
vorne v.l.n.r.: 
es fehlt: 

Training:
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg
Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner:
Marco Palazzi

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

 

c2_300

"In diesem Spiel wäre mehr drin gewesen", stellte Trainer Urs Mücke abschließend fest. Zuvor war man in die Auswärtspartie gegen DSV Hannover 78 gut gestartet. Nach der 1:0 Führung blieb das Spiel über lange Phasen ausgeglichen, die Abwehrreihen beider Teams hielten ein konstantes Unentschieden (5:5;8:8;10:10;12:12) und erst kurz vor der Halbzeit konnte sich der Gastgeber mit 2 Toren zum 14:12 Halbzeitstand absetzen. Dabei ließ sich schon in der ersten Halbzeit erkennen, was für die Anderter das Problem des Spiels werden würde. Auch trotz mehrfacher Überzahl - der Schiedsrichter gab erstaunlicher Weise im gesamten Spiel 4 Zeitstrafen, jedoch keine gelbe Karte - konnten die zum Teil sehr gut herausgespielten Chancen nicht genutzt werden. Die Würfe verfehlten ein ums andere Mal das Tor der 78er oder wurden vom starken Tim Fischer pariert. "Da muss einfach ein bisschen mehr Präzision kommen", war der O-Ton auf der Auswechselbank der Anderter. Zu Beginn der zweiten Halbzeit starteten dann die Gastgeber besser. Kontinuierlich zogen sie auf Grund mehrfacher Stellungsfjan_alex_mertinsehler in der Anderter Deckung bis zum 21:16 davon. Doch plötzlich schienen die Jungs in den roten Trikots wie wachgerüttelt. Nicht nur, dass Torwart Andrej Sachov einen wichtigen 7m parierte, das Team um Rückraummitte-Spieler Jonas Hanstedt spielte sich zahlreiche Chancen heraus, nutze die Lücken weit konsequenter und kam durch nun auch platzierte Würfe auf ein 21:20 heran. Leider fehlte es den Jungs in dieser Situation an Glück. Der Spielaufbau auf dem Weg zum Ausgleich wurde durch ein nicht erkanntes Foul an der Mittellinie zerstört und die 78er verwandelten zum 22:20. Doch auch von diesem unglücklichen Rückschlag ließen sich die Anderter nicht unterkriegen und zeigten ein mal mehr, dass eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Deckung den Gegner unter Druck setzen kann. Bis zum 24:23 blieb es ein hektisches Spiel, das wieder von zahlreichen Fehlwürfen beider Teams durchzogen war. Die Treffer zum 27:24 Endstand waren schließlich nur noch Formsache.

Bester Werfer auf Seiten der Anderter war ein mal mehr Jan-Alexander Mertins (Foto), der mit 11 Treffern aus dem linken Rückraum bester Torschütze des Spiels war. Auffällig war auch Rechtsaußen Till Zeumer, der sich im Feld sichtlich wohler fühlte als im Tor und mit 5 Treffern der technisch herausstechende Spieler der Anderter war. Mit mehr Bewegung im Angriff, konsequenterem Abschluss und einer Hand voll Glück hätte das Anderter Team die zwei Punkte holen können. Mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden zeigte sich Trainer Urs Mücke dann aber doch und betonte erneut die zufriedenstellende Mannschaftsleistung.

 

Mit einem deutlichen 45:23-Erfolg gegen den Lehrter SV konnte die 1. männliche C-Jugend auch ihr neuntes Spiel in Folge gewinnen und ist steht damit zum Ende der Hinrunde ungeschlagen auf dem Spitzenplatz der Landesliga Hannover.

Gegen die verletzungsbedingt dezimierten Gäste aus Lehrte ließ der Bundesliga-Nachwuchs von Anfang keinen Zweifel am späteren Sieger aufkommen. Mit einer beweglichen Abwehrarbeit, einem starken Lennart Gieselmann im Tor und hohem Tempo wurden dem Team von Trainer Stephan Schneider schnell die Grenzen aufgezeigt. Nach 10 Minuten stand es bereits 11:3 für die Anderter. Diesen Vorsprung baute die Mannschaft von Maik Bodenburg, der schon früh allen Spielern Einsatzzeiten gab,kontinuierlich bis auf 23:10 zur Halbzeit aus.

Auch in Durchgang zwei bot sich den Zuschauern kein anderes Bild: Lehrte mühte sich zwar nach Kräften, dem Tempospiel der Anderter hatten sie aber nicht viel entgegenzusetzen. Und hätten sich bei den Hausherren, bei denen sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, nicht einige Unkonzentriertheiten eingeschlichen, wäre das Ergebnis vielleicht sogar noch höher ausgefallen.

Als Fazit zu Saisonhalbzeit bleibt die Erkenntnis, dass die Meisterschaft wohl am 15.02.2009 am Eisteichweg entschieden wird. Dann kommt der ärgste Verfolger Eintracht Hildesheim zum Rückspiel nach Anderten. Das Hinspiel in Hildesheim konnte der TSV mit einem Tor gewinnen und hat somit eine glänzende Ausgangsposition für die Rückrunde.

Gegen den Lehrter SV spielten Lennart Gieselmann im Tor; im Feld: Cuan Karaca (10), Hendrik Hallemann (4), Florian Radebrecht (7), Julian Barsch (3), Moritz Dehl (1), Fynn Graafmann (1), Lukas Quedenbaum (1), Paul Erbsen (4), Lukas Reese (4), Kevin Ströh (9) und Marvin Maier (1).

Sage und schreibe über 100 Tore hat die 1. männliche C-Jugend in ihren letzten beiden Landesliga-Punktspielen erzielt und damit nachdrücklich den Spitzenplatz in der Tabelle verteidigt. Nach dem 50:39-Auswärtssieg folgte im Nachholspiel gegen den TSV Barsinghausen ein 53:21-Erfolg.

Weiterlesen ...

Herzlich willkommen auf den Seiten dieser Mannschaft.

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.