1. B-Jugend

fullsizeoutput 42f

Aufstellung:

hinten v.l.n.r: Nenad Pancic, Gustav Geißelbrecht, Knut Stasch, Fynn Brandes, Lauro Pichiri, Jason Finn Steffen, Marc Sedlacek, Anton Borowski, Sebastian Kupfernagel, Thomas Weber

vorne v.l.n.r.: Lars Kortmann, Christian Mielke, Nando Gernoth, Hendrik Kurth, Iven Waßmann, Phil Heckmann, Liam-Bailey Sieverling, Niklas Koch, Arne Moritz Werner, Karl Ringena

Training:
Dienstag,18:00 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Freitag, 19:00 - 20:30 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saison 2020/21
Verbandsliga Süd: Spielplan und Tabelle

 

 2. B-Jugend

fullsizeoutput 42f

Aufstellung:

Hinten von links nach rechts: 

Vorne von links nach rechts: 

Es fehlen:

Training:
Dienstag, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr | Halle Eisteichweg

 Trainer & Ansprechpartner:

Saison 2020/21
Spielplan und Tabelle

 

In einem eher durchschnittlichen Spiel gewinnt die TSV deutlich mit 13 Toren.

Torwart Patrick Kassner und Rückraumspieler Alex Dubiel mussten verletzungsbedingt aussetzen. Sonst war das Team aber komplett und bereit für das Spiel gegen den Tabellenletzten. Dies gestaltete sich aber nicht so einfach, wie anzunehmen war. Obwohl es schnell eine 5:1 Führung für den klaren Favoriten gab, ließen sich die Gegner nicht davon beeindrucken und spielten ihr Spiel. Die Abwehr der Anderter funktionierte nicht gut und somit gingen die Rosdorfer Mitte der ersten Halbzeit mit 2 Toren in Führung. Allerdings konnte die Führung schnell wieder zurück erobert werden und man ging mit einem 16:11 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit gab es bei dem Heimteam einen Wechsel der gesamten Mannschaft. Ausschließlich Rechtsaußen Phil Hornke blieb auf dem Spielfeld. Das Spiel entwickelte sich nun etwas offener und es fielen mehr Tore auf beiden Seiten, was für die Zuschauer sicherlich unterhaltsamer war, jedoch die Trainer nur bedingt erfreute. Der Vorsprung wurde kontinuierlich von der TSV ausgebaut und nach 40 Minuten führten sie dann mit 10 Toren. Am Ende war die Spannung raus, da das Spiel längst entschieden war.
Am Ende gewannen die Anderter mit 39:26, waren aber vor allem mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden.

In den nächsten Spielen gegen vermeindliche Underdogs muss vor allem die Abwehrarbeit verbessert werden, um keinen Punktverlust hinnehmen zu müssen.

Es spielten: Dennis Bruhns, Marcel Brauner, Florian Radebrecht (7 Tore), Justin Behr (7), Maximilian Kirchhoff (6), Cuan Karaca (5), Maximilian Friedhoff, Phillip Obrock ( beide 4), Julian Barsch (2), Lukas Reese, Nils Schöttler, Marc Heinze und Phil Hornke (alle 1).

Handball ist als Teamsport nicht nur gut für Gruppendynamik und soziale Fähigkeiten, Handball macht auch kreativ. Und das nicht nur auf der Spielfläche sondern auch abseits der Sporthalle.

Diese Kreativität zeigt auch ein Video, das bei Youtube zu finden ist:

http://www.youtube.com/watch?v=hoTPWMPaV14

In einem sehr eindeutigen Spiel gewann der TSV Anderten zu Hause mit 40 : 22 gegen Barsinghausen.

Beide Mannschaften konnten aus dem Vollen schöpfen und gingen motiviert in das Spiel. Für die Anderter hie゚ es, ein Zeichen zu setzen und sich gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel durchzusetzen. Die Barsinghausener versuchten den Tabellen-Dritten der Oberliga Niedersachsen zu ärgern bzw. vielleicht sogar einen oder zwei Punkte aus der Halle am Eisteichweg mitzunehmen.
Allerdings konnte man von Anfang an sehen, dass diese Absicht an diesem Tag nicht zu erfüllen war. Die Heimmannschaft machte sofort klar, wer sich hier durchsetzen würde. Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 9:2 konnten sie sich bereits absetzen. Zwischenzeitlich sah es beim 11:6 so aus, als ob sich der TSV aus Barsinghausen wieder herankämpfen würde, doch mit einem erneuten Zwischenspurt gingen die Anderter immer höher in Führung. Somit konnte schon  in der ersten Halbzeit viel gewechselt werden, was allen Spielern viele Spielanteile einbrachte. Mit einer tollen Einzelleistung von Phillip Obrock, der mit dem Ball an der Au゚enlinie an Freund und Feind vorbeisprintete und sicher verwandelte, ging es in die Halbzeit. Das Ergebnis war 21 : 10.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der ersten. Die Führung wurde weiter ausgebaut und der Unterschied zwischen den Teams klar. Es stand 30:16 und das Spiel hatte nicht mehr wirklich viele Highlights. Es wurde weiterhin viel gewechselt und einige Spieler bekamen auch mal auf anderen Positionen eine Chance sich zu beweisen. Kurz vor dem Ende warfen die Anderter in Person von Justin Behr noch das 40. Tor und somit endete das Spiel 40 : 22. Nach einer vierwöchigen Pause zeigte sich das Team präsent und gut in Form

Es spielten: Patrick Kassner, Dennis Bruns, Justin Behr (6 Tore), Florian Radebrecht, Lukas Reese (beide 5), Cuan Karaca, Marc Heinze, Phil Hornke, Phillip Obrock (alle 4), Alex Dubiel (3), Julian Barsch, Maximilian Kirchhoff (beide 2), Maximilian Friedhoff (1) und Nils Schöttler.
Im Auswärtsspiel bei Plesse-Hardenberg gewann die B-Jugend unerwartet knapp mit 22:23.
Die Heimmannschaft startete gleich stark und setzte die Anderter unter Druck. Unterstützt vom Publikum gingen sie schnell mit 7:2 in Führung. Nach einem Team-Time-Out vom TSV gab es eine tolle Aufholjagd und nach 16 Minuten stand es Unentschieden 7:7. Die starke Phase hielt bis zum Ende der ersten Halbzeit an und verdient führte der TSV Anderten mit 13:8.
In der zweiten Halbzeit schien es erst so als würde das Auswärtsteam nicht aufzuhalten sein und seinen Lauf fortsetzen, aber die Rechnung ging nicht auf. Von 9:16 kamen die Spieler der Plesse-Hardenberg auf 16:18 ran und es entwickelte sich ein hart umkämpftes und hitziges Spiel. Kurz vor Schluss machte sich immer mehr Hoffnung in der Halle breit, da der Ausgleichstreffer gefallen war. Doch Patrick Kassner im Tor der Anderter  hielt zwei Bälle hintereinander und rettete somit den Auswärtssieg. Denn im darauf folgenden Angriff erzielte Marc Heinze das entscheidende Tor zum 23:21 für die TSV und  der Sieg war perfekt, Plesse konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben..
Nach zwei Niederlagen in Folge konnte wieder ein Sieg eingefahren werden und das sollte der Mannschaft Auftrieb für die nächsten Spiele geben.

Es spielten: Patrick Kassner , Justin Behr (9 Tore), Florian Radebrecht (4), Maximilian Kirchhoff (3), Marc Heinze (3), Julian Barsch (2), Cuan Karaca (1), Phil Hornke (1), Maximilian Friedhoff, Lukas Reese, Phillip Obrock, Alex Dubiel und Nils Schöttler

Nach dem souveränen 9- Tore Sieg am vergangenen Wochenende in Burgdorf gastierte nun als nächster Gegner der 2. männlichen B Jugend des TSV Anderten am 29. November der TuS Bothfeld in der Halle am Eisteichweg.

Mit einem kurzen Blick auf die Tabelle hätte man meinen können, dass einen heute wohl ein leichtes Spiel erwarten würde. Die, die von dieser Annahme ausgingen wurden bereits nach wenigen Minuten eines Besseren belehrt. Dem TuS gelang es durch den ein oder anderen gut platzierten Distanzwurf den TSV im Zaum zu halten.

Nach den ersten 25 Minuten stand es zwar trotzdem 16 zu 10 für den TSV, doch die Mannschaft von Jens Kortmann und Maik Bodenburg zog nur mäßig begeistert in die Kabine. Durch einen Torwartwechsel auf Bothfelder Seite, in der Halbzeitpause, hatte man anfangs noch Gewöhnungsschwierigkeiten.

Im Laufe der zweiten Halbzeit mussten die Zuschauer mit ansehen, wie der 6 Tore Vorsprung allmählich dahin schmolz. Durch zwei Zeitstrafen für Lukas Quedenbaum, in der 34, und Lennart Ramberg, in der 46, hatten die Bothfelder gute Chancen doch noch einmal gefährlich zu werden. Aber die Anderter Spieler fanden sich wieder, und auch das Time Out des Bothfelder Trainers eine Minute vor Schluss konnte an dem 29 zu 25 Sieg des TSV nichts ändern.

Für die B2 trafen dieses Spiel: Mario Schäfer (7), Moritz Dehl (6), Tim Wermter (5), Fynn Graafmann (3), Lukas Quedenbaum, Niklas Koch, Lennart Ramberg und der angeschlagene Maurice Jurke mit jeweils 2 Toren.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.