1. B-Jugend

fullsizeoutput 42f

Aufstellung:

hinten v.l.n.r: Nenad Pancic, Gustav Geißelbrecht, Knut Stasch, Fynn Brandes, Lauro Pichiri, Jason Finn Steffen, Marc Sedlacek, Anton Borowski, Sebastian Kupfernagel, Thomas Weber

vorne v.l.n.r.: Lars Kortmann, Christian Mielke, Nando Gernoth, Hendrik Kurth, Iven Waßmann, Phil Heckmann, Liam-Bailey Sieverling, Niklas Koch, Arne Moritz Werner, Karl Ringena

Training:
Dienstag,18:00 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Freitag, 19:00 - 20:30 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saison 2020/21
Verbandsliga Süd: Spielplan und Tabelle

 

 2. B-Jugend

fullsizeoutput 42f

Aufstellung:

Hinten von links nach rechts: 

Vorne von links nach rechts: 

Es fehlen:

Training:
Dienstag, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr | Halle Eisteichweg

 Trainer & Ansprechpartner:

Saison 2020/21
Spielplan und Tabelle

 

 Nach einer vierwöchigen Pause ging es endlich wieder los. Im Heimspiel traf die B-Jugend des TSV Anderten auf die TuS Bergen. Und es schien so, als ob sie diese Pause gut genutzt hätten. Bereits nach wenigen Minuten lagen sie mit 9:3 in Front. Bergen hatte große Probleme in der Abwehr, konnte im Angriff aber mit der Zeit mehr und mehr Akzente setzen. Defensiv bekam die Leistung der Anderter Ende der ersten Halbzeit einen Bruch, sodass dieser Vorsprung zwar gehalten, aber nicht mehr ausgebaut werden konnte.

Nach der Pause setzte sich der Trend fort. Der Angriff lief gut und es fielen viele Tore, aber defensiv gab es vermehrt Probleme. Die TuS aus Bergen kam fast ausschließlich über zwei Spieler zum Torerfolg, was man nicht vom TSV sagen konnte. Vier Spieler konnten fünf oder mehr Tore erzielen. Gegen Ende des Spiels konnte die Heimmannschaft einen Vorsprung von 12 Toren herausarbeiten und gewann mehr als verdient. Trotzdem wurde deutlich, dass sich in der Abwehr noch einiges verbessern muss, um mit den Topteams mithalten zu können.

Es spielten: Marcel Brauner, Robert Tiemann, Maximilian Friedhoff (10 Tore), Cuan Karaca (7), Lukas Reese (6), Julian Barsch (5), Florian Radebrecht, Lukas Quedenbaum (beide 4), Nils Schöttler, Philip Müller (beide 2), Majd Balsters und Maurice Jurke (beide 1).

Geschichte wurde 2010 geschrieben! So wird es später in den Chroniken zu lesen sein. Und ich bin auch etwas stolz, ein Teil dieser Geschichte zu sein, bin ich doch einer der glücklichen Trainer und natürlich Trainerinnen, die eine Mannschaft der zwei traditionsreichsten Handballvereine in der Region Hannover trainieren und betreuen darf! So wurde aus der 3. B-Jugend des TSV Anderten und der B-Jugend der SG Misburg das Projekt MSG Misburg/Anderten. Gemeldet wurde die Mannschaft in der 3. Staffel der Gemeinsamen Regionsliga.

Am Anfang der Vorbereitung wurde daher das Augenmerk auf die Teambildung gelegt. Mit Vertrauensübungen, Wettkämpfen, aber auch Körperkantakt wurden die Berührungsängste der Jungs schnell abgebaut, sodass zwei Mannschaften zu einem Team verschmolzen!

Schneller als uns lieb war, stand dann auch schon der erste Spieltag auf dem Programm. Wo stehen wir? Wie stark sind die Gegner? Kann und werde ich spielen? Wie war das noch, wo muss ich stehen? Das waren die Fragen, die vor dem Anpfiff in der alt-ehrwürdigen Halle am Eisteichweg durch die Köpfe der Spieler rauschten…

Weiterlesen ...

Im letzten Spiel vor den Herbstferien ging es nochmal nach Hondelage zum Spiel gegen die JSG. Nachdem die Strafe von Kreisläufer Florian Radebrecht abgelaufen war, konnte die Mannschaft wieder komplett auftreten. Zu Beginn täuschte das Ergebnis. Die TSV war sofort dominierend, hatte aber enorme Probleme, das Tor zu treffen. In den ersten Minuten gab es vier Pfosten- bzw. Latten-Treffer und weitere vergebene Chancen. Somit ging Sickte schnell mit 4:2 in Führung. Doch mit zunehmender Treffsicherheit wurde das Spiel auch vom Ergebnis ausgeglichener. Bis zum 7:7 blieben beide Teams auf Augenhöhe. Doch kurz vor Ende der ersten Halbzeit spielte Anderten einen kleinen Vorsprung heraus, mit dem sie dann auch in die Pause gingen (11:13).

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit starteten die Gäste, sich kontinuierlich einen Vorsprung zu erarbeiten. Die Heimmannschaft wurde zwar lautstark angefeuert, konnte aber nicht mehr gegen halten. Durch viele schön herausgespielte Aktionen setzten sich die Spieler in Szene und überzeugten. Schlussendlich siegte der TSV Anderten souverän mit 31:23 gegen die JSG Sickte/Hondelage/Schandelah. Nach diesem souveränen Sieg hat die Mannschaft einige Wochen spielfrei. Danach geht es am 31.Oktober gegen die TuS Bergen. Spielbeginn ist um 11.30 Uhr in der Halle am Eisteichweg.

Es spielten: Marcel Brauner, Robert Tiemann, Lukas Quedenbaum (8 Tore), Maximilian Friedhoff (6 Tore), Alex Dubiel, Cuan Karaca (beide 5), Lukas Reese, Majd Balsters (beide 2), Florian Radebrecht, Nils Schöttler, Phillip Müller (alle 1), Hendrik Hallemann, Julian Barsch und Maurice Jurke.

Anderten gegen Uelzen. Der Zweite gegen den Neunten. Die Rollen hätten von Anfang an klar verteilt sein sollen. Doch es sollte nicht ganz so kommen... Der Außenseiter aus Uelzen fing stark an und münzte einen 0:2 Rückstand in eine 4:2 Führung um. Beide Mannschaften spielten von da an sehr gut im Angriff, vernachlässigten aber ihre Abwehr. Ein klarer Vorsprung konnte vorerst nicht herausgespielt werden. Beim 9:6 schien es so, als ob sich der TSV absetzen würde, doch einige Fehler führten dazu, dass Uelzen bis auf ein Tor herankam. Kurz vor der Halbzeit verloren die Gäste dann doch an Boden. Das Ergebnis zur Pause lautete 23:17.

Auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte den Jungs aus Uelzen. Nach dem Zwischenspurt konnten sie den Abstand bei drei Toren halten. Doch ungefähr ab der 40. Minute setzten sich die Favoriten ab. Auch wenn die Abwehr auf beiden Seiten der Schwachpunkt war, zeigte das Heimteam von diesem Zeitpunkt eine bessere Leistung und gewann somit am Ende mit 43:32. Die Offensiv-Leistung war sehr gut, doch in den ersten drei Spielen wurden deutliche Schwächen in der Abwehr offenbart. Es wurde in der Vorbereitung mehrmals gegen Top-Mannschaften bewiesen, dass es besser geht. Diese muss jetzt nur kontinuierlicher abgerufen werden.

Es spielten: Marcel Brauner, Robert Tiemann, Alex Dubiel (9 Tore), Hendrik Hallemann, Lukas Quedenbaum, Phillip Müller (alle 5), Maurice Jurke, Maximilian Friedhoff (beide 4), Majd Balsters, Nils Schöttler (3), Julian Barsch (2), Cuan Karaca und Lukas Reese (beide 1).

Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen die GIW Meerhandball ging es zum ersten Auswärtsspiel nach Heidmark. Der Gastgeber hatte das erste Spiel gegen den TSV Burgdorf verloren, sich dabei aber beachtlich gut geschlagen. Infolgedessen galt es, wachsam zu bleiben und das Spiel ernst zu nehmen. Und, wie erwartet, wurde es keine einfache Partie.

Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und konnten nach einigen Minuten mit 7:4 in Führung gehen. Doch die Anderter kamen zurück und übernahmen das Spiel (8:11). Doch richtig absetzen konnte sich bis zur Halbzeit keine der beiden Mannschaften. Dementsprechend gab es zur Halbzeit mit 14:14 ein Unentschieden. Besonders die linke Angriffsseite (insgesamt 19 Tore) der HSG machte den Spielern des TSV zu schaffen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte sich die Auswärtsmannschaft mit drei Toren einen kleinen Vorsprung aufbauen, jedoch schafften es die Gegner immer wieder Akzente zu setzen und somit auf Schlagdistanz zu bleiben. Immer wieder kamen sie zurück und hielten die Hoffnung aufrecht. Doch schlussendlich verloren die Heidmarker den Anschluss. Nach einem packenden und kampfbetonten Spiel mussten sie sich der Truppe von Trainer Maik Bodenburg mit 28:34 geschlagen geben.

Nächste Woche geht es im Heimspiel gegen die JSG Uelzen weiter. Am Sonntag, 26.09.2010 um 12.30 Uhr, ist am Eisteichweg Anpfiff.

Es spielten: Marcel Brauner, Robert Tiemann, Alex Dubiel (8Tore), Cuan Karaca (8), Julian Barsch (7), Lukas Quedenbaum (6), Maurice Jurke, Maximilian Friedhoff (beide 2), Majd Balsters (1), Hendrik Hallemann, Lukas Reese, Nils Schöttler und Phillip Müller.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.