20180909 175704 800x451

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Marco Palazzi (Trainer), Daniel Franke, Dominik Schulz, Timo Weymann, Nikolai Berger, Lennart Katz, Jari Rüdiger,
vorne v.l.n.r.: Ferdinand Dey, Markus Wolter, Florian Wilhelm, David Lewaszkiewicz , Kevin Artmann und Florian Parbel
es fehlen: Malte Kostrzewa, Bjarne Deiters, Felix Hanstedt, Kristof Balke, Markus Feldmann, Pelle Schoof und Nico Zelmer

 Trainer und Ansprechpartner:
Marco Palazzi 

Training:
Mittwoch, 20:00 - 21:30 Uhr
Freitag, 20:30 - 22:00 Uhr

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

Hier geht´s zur Fanseite der 3. Herren!

Felix HanstedtUnsere Dritte konnte sich am Samstag gegen den "Tabellenführer" mit 29:24 (13:8) durchsetzen. Mit diesem Sieg im Spitzenspiel, ließ man Uetzer und Sehnder Fans im Eisteichweg verstummen.

Weiterlesen ...

MW172791Nach schwacher erster Halbzeit (16:13) gab die 3. Herren nochmal Gas und man konnte die Gäste durch zahlreiche Tempogegenstöße in die Schranken verweisen. Die Tabellenspitze wurde verteidigt!

Weiterlesen ...

Die Dritte macht im Jahr 2017 da weiter, wo sie 2016 aufgehört hat - gewinnen, gewinnen, gewinnen. So konnte man auch gegen den Landesligaabsteiger SG Börde Handball II mit 31:34 (15:19) gewinnen.

Weiterlesen ...

3-Herren-HSC-UM- 12»Das war eine starke Partie auf mehr als Regionsliganiveau, bei der sich unsere mannschaftliche Geschlossenheit und Spielstärke extrem gezeigt hat«, so Trainer Marco Palazzi nach dem Spiel. »Wenn mir jemand vor einigen Jahren gesagt hätte, dass wir mit der Dritten Herren um den Aufstieg in die Landesliga spielen, hätte ich ihm den Vogel gezeigt, Aber jetzt spielen wir eine Bärensaison!«

Weiterlesen ...

Am Sonntag konnte sich unsere Dritte gegen den Hannoverschen SC II mit 26:30 durchsetzen. Damit wurde zwar die Tabellenführung verteidigt, aber das leichte Formtief der Mannschaft ist zu erkennen.

Die Partie war unerwarteterweise eine lange Zeit auf Augenhöhe und durch einige grobe Patzer in der Abwehr konnte sich der Gastgeber leicht absetzen. Beim Rückstand von 11:7 legte Trainer Marco die "Grüne Karte". Diese Auszeit kam zum richtigen Zeitpunkt, denn so konnte man schnell auf 11:11 gleichziehen. Leider hielt diese Phase nur kurz an und man ging mit 14:13 in die Pause. 

In der Halbzeit durfte sich jeder mal zu Wort melden. Das Fazit lautete, dass das Spiel in der Abwehr gewonnen werden musste.

Im Grunde genommen ist das auch gelungen, allerdings fruchtete die Abwerarbeit erst in der 50. Minute. Die Gegner konnten nur noch 2 Tore erzielen und vorne bekam man nun auch wichtige Abpraller. Trotz insgesamt sehr schlechter Leistung war die Freude nach dem Schlusspfiff groß (26:30). 

Schon in den letzten Spielen gegen Lehrte und Alfeld tat man sich schwer. Man konnte sich zwar wie gegen den HSC durchsetzen, aber vor allem in der Abwehr stand man sehr lückenhaft. Das muss sich unbedingt ändern, denn am Samstag (14 Uhr, Heim) geht es gegen formstarke Sehnder, welche beim Aufstieg auch eine Rolle spielen möchten.

Für den TSv spielten mit Tivi und Becker im Tor: Rüdiger (6), Kostrzewa (5), Wolter (5) Hanstedt (4), Gonske (4), Wehmeyer (3), Herold (2), Franke (1), Schulz, Fraterigo, Wilhelm  

 

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.