1. A-Jugend

IMG 20180828 WA0001 800x450

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Nenad Pancic (Trainer), Edis Borancic, Andnan Borancic, Leon Bloch, Eric Frommeyer, Sven Nawroth, Jan Hasse, Florian Parbel,
vorne v.l.n.r.: Alexander von Consbruch, Julius Bausch, Nick Salini, Max Albeshausen, Tom Meyer, Ole Klitzke, Jonas Platz
es fehlen: Tristan Herold (Co-Trainer), Kilian Opitz und Nour Fayala

Training:
Montag, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Donnerstag, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg

Trainer & Ansprechpartner:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0177 / 7128070

Saison 2018/19
Vorrunde zur Oberliga: Spielplan und Tabelle

 

Die Anderter A2 ist weiterhin die Überraschungsmannschaft in der Landesliga Ost. An den vergangenen beiden Wochenenden konnten die Spieler um Trainer Malte Kostrzewa zwei weitere Siege einspielen und damit Ihren Platz in der Spitzengruppe weiter festigen. Besonders süß war dabei der Auswärtssieg im Derby auf der anderen Kanalseite in Misburg, wo ein energischer Schlussspurt ausreichte, um beide Punkte an den Eisteichweg zu entführen.

In das Spiel in Misburg mussten beide Mannschaften geschwächt starten, auf Seiten der Gastgeber fehlte Shooter Florian Parbel ebenso wie bei Anderten Haupttorschütze Lennart Katz, da beide auf Skifreizeit weilten. Den besseren Start in die Partie erwischten die Misburger, die sich im Verlauf der ersten Hälfte etwas absetzen konnten. Anderten haderte mit Ball und Wurfauswahl und konnte nur dank einer von Pelle Schoof organisierten Deckung halbwegs den Anschluss halten. Zudem konnten sich die Gäste bedanken, dass Misburg sich mit Undiszipliniertheiten unnötig selbst dezimierte und es somit verpasste, zum Halbzeit deutlicher zu führen als mit 14:12.

Weiterlesen ...

Zu Beginn des Jahres 2018 gastierte mit dem HV Lüneburg der Tabellenführer der Landesliga Ost am Eisteichweg. Trainer Malte Kostrzewa musste dabei mit Lennart Katz auf seinen besten Torschützen verzichten und auch Julian Marxen stand nicht zur Verfügung. Da aber die B-Jugend erst am Sonntag antreten musste, war die Bank der Anderter bestens gefüllt und die Jungs vom Eisteichweg hatten sich bereits im Training vorgenommen, den Gästen einen heißen Tanz zu liefern.

Die ersten Spielminuten gehörten den Abwehrreihen und Torhütern beider Teams, die den jeweiligen Angriffsreihen zunächst kaum klare Chancen erlaubten. Da die Anderter leider auch noch zwei Siebenmeter vergaben, dauerte es bis zur 9. Spielminute, ehe Anderten sich per Gegenstoß nach starker Abwehrleistung erstmals mit zwei Toren absetzen konnte. In der Folge mussten die Gastgeber aber die ersten beiden Zeitstrafen hinnehmen, so dass die Gäste vor allem über ihren Kreisläufer in Überzahl das Ergebnis drehen und sich bis fünf Minuten vor der Pause ihrerseits auf drei Tore absetzen konnten. Nach einer Auszeit mit kleinen Umstellungen gelang es unseren Jungs dann aber, bis zur Pause bei 15:16 auf ein Tor Rückstand zu verkürzen. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich also auf eine spannende zweite Hälfte in einem Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe freuen.

Weiterlesen ...

Den 28:24-Sieg musste sich die A1 schwer erkämpfen. Zwar erwischte man mit 2:0 einen Blitzstart, gab dann aber mehr und mehr das Spiel aus der Hand und lief nach einer vorwiegend unentschiedenen Phase (7. – 12. Minute) einem knappen Rückstand hinterher. Das Team spielte mit zu viel Respekt, leistete sich zu viele Fehlwürfe und stand in der Abwehr nicht sattelfest. Zum Glück konnte Tobias Mertens in der letzten Sekunde der zweiten Halbzeit noch einen Treffer im gegnerischen Tor versenken, sodass das Anderter Team zur Halbzeit „nur“ mit 11:14 hinten lag.

Weiterlesen ...

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.