Nach der desaströsen Auswärtsklatsche in Garbsen gewann die Dritte am Wochenende zu Hause gegen den Tabellendritten Langenhagen mit 36:30. Nach dem letzten, sehr schlechten Spieltag und einer guten Trainingseinheit am Vorabend  war die Dritte motivierter denn je, wieder zwei Punkte zu holen, um aus dem Tabellenmittelfeld in der Tabelle nach oben zu wandern. Dies zeigte sich besonders in den ersten 10 Minuten der Partie: Eine starke Abwehrleistung führte dazu, dass die überrumpelten Gäste nur ein mal zum Torerfolg kamen. Im Gegenzug konnte sich die Dritte mit sehr temporeichen und druckvollen Spiel auf 6:1 Tore absetzen. Leider legte sich diese Phase recht schnell, sodass die Gegner aus Langenhagen auf 9:8 aufholen konnten (17. Minute). Dies kam durch wiederholt schlechte Absprachen im Innenblock: Oft konnten die Gäste aus dem Rückraum über die Mitte abschließen, weil beide Verteidiger im Innenblock hinten blieben, oder beide traten gleichzeitig heraus, sodass der Kreisläufer frei stand und zum Torerfolg kommen konnte. Nach einer etwas kreativlosen Phase im Angriff, kam man nun wieder in das Spiel und konnte über Kreuzbewegungen und Auftakthandlungen einige Treffer erzielen. Hier zeichnete sich besonders Sebastian Busche aus, der in dieser Phase vier mal den Ball zwischen den Pfosten platzieren konnte. Beim Halbzeitstand von 16:11 ging es dann in die Kabine.
Nach einer kurzen Ansprache ging es dann in die zweite Halbzeit. Ähnlich motiviert wie zu Beginn der Partie konnte man sich weiter auf 21:13 absetzen. Nach dem 25:15 in der 40. Minute war dann der Drops gelutscht. Das Angriffsspiel der Gäste ließ nach und das Tempo wurde etwas rausgenommen. Nun galt es nur noch den 10 Tore Vorsprung zu verwalten. Einige Minuten vor Schluss hatten dann die Langenhagener noch einmal eine etwas bessere Phase, die jedoch nur dazu ausreichte, etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Nach einer guten Mannschaftsleistung, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr, konnte man so guter Dinge mit 36:30 Toren duschen gehen.

Es spielten: TW Max Apel und TW Christopher Schrimpf, Ralf Graafmann (8 Tore), Sebastian Busche und Hannes Stille (je 7 Tore), Markus Wolter (6 Tore), Michael Pradel (4 Tore), Daniel Beck (2 Tore), Bastian Büsselberg und Arne Mücke (je 1 Tor), Michael Hartung, Uwe Mertins, Christopher Wolf und Dennis Schmidt.  

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.