tobi
Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport erfreut sich hoher Attraktivität und hohem Zuspruch. Auch der TSV Anderten hat die Chancen dieses Models erkannt und gibt regelmäßig jungen Menschen die Chance, 12 Monate in das Vereinsleben einzutauchen. 
Seit heute ist auch Tobias Bentlage in den TSV Anderten eingetaucht, sein erster Arbeitstag als FSJler steht an. Hauptsächlich wird Tobias in der Handballabteilung zum Einsatz kommen - Grund genug, um sich mit Tobias einmal genauer zu unterhalten.
 
Hallo Tobias! Vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um ein paar Fragen zu beantworten. Wie fühlt sich das an, jetzt offziell „FSJler im Sport“ zu sein?
 
Tobias: Nach dem bestandenen Abitur freue ich mich nun auf die neue Aufgabe, die für mich viele interessante, praxisorientierte Elemente enthält. Die Schulbank tausche ich gern mit der Sporthalle.
 
Du hast bereits mehrere Monate in der Handballabteilung mitgearbeitet, um optimal eingearbeitet zu starten. Wie bist du denn zuvor auf den TSV aufmerksam geworden? Was hast du erwartet? Und was hast du in deinen ersten Monaten tatsächlich erlebt?
 
Tobias: Zunächst kenne ich den TSV Anderten als Gegner durch zahlreiche Duelle in den vergangenen 11 Jahren, die ich Handball spiele. Auch die Entwicklung der jetzigen Zweitligamannschaft des TSV Anderten verfolge ich seit Jahren. Näheren Kontakt zu der Jugendabteilung des TSV Anderten bekam ich durch den Wechsel einiger meiner Jugendspieler von meinem Heimatverein HSG Garbsen zum TSV. Meine Erwartungen bisher beschränkten sich auf den rein sportlichen Bereich: Professionelle Trainingsbedingungen und vor allem handballbegeisterte, motivierte Kids. In den 8 Wochen, die ich nun in der Handballabteilung des TSV mitarbeite, habe ich einen sehr positiven Einblick gewinnen können. Talentierte Jugendspieler, interessante außersportliche Aktivitäten und insgesamt das positive Vereinsklima sind mir bisher besonders aufgefallen. Sehr gut gefällt mir auch die gemütliche Halle im Eisteichweg.  

Als FSJler sind immer wieder neue Fähigkeiten gefragt. Was reizt dich an der Arbeit mit Kindern?

Tobias: An der “Arbeit” mit jüngeren Kindern reizt mich vor allem die Begeisterungsfähigkeit und der Spaß am Spiel und an der Bewegung. Für mich ist eine Übungsstunde mit Handballkids gelungen, wenn die Kinder möglichst viel Spaß in der Stunde hatten und trotzdem ein Lernziel erreicht haben; dann bin ich zufrieden. In den älteren Altersklassen reizt mich die leistungsorientierte Trainingsarbeit mit motivierten Jugendlichen; natürlich immer neben dem spaßigen Vereinsleben.

Den Großteil deiner Arbeit erledigst du beim Training mit den Kids. Was sind weitere Aufgabenfelder?

Tobias: Neben dem Vereinstraining von der E-Jugend bis zur C-Jugend werde ich innerhalb von Schulkooperationen Handball-AGs in verschiedenen Schulen in der Nähe leiten, um den Nachwuchs für Handball zu begeistern. Desweiteren werde ich inhaltlich die Homepage der Handballabteilung betreuen und das “Teamplay”-Spieltagsheft gestalten. Hinzu kommen organisatorische Tätigkeiten wie die Planung von Ferienaktionen oder die Mitarbeit an der Organisation der Mini-EM 2010.

Mit Marco Palazzi hast du einen erfahrenen Betreuer und Koordinator. Hast du schon Projektideen, von denen du die anderen überzeugen möchtest?

 Tobias: Ich bin ein kreativer Mensch und habe viele Ideen, von denen vielleicht einige umgesetzt werden können. Bevor ich jedoch über irgendwelche Pläne rede, möchte ich zunächst die Umsetzbarkeit prüfen. Schauen wir mal, was in einem Jahr zu schaffen ist...

Und was möchtest du im Anschluss an das Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV Anderten machen?

Tobias: Dazu muss man wissen, dass mein zweites großes Hobby neben dem Handball der Film, genauer die Regie ist. Im Sommer/Herbst 2010 möchte ich einen großen Spielfilm produzieren. Meine beruflichen Pläne zielen auf ein Sportstudium hinab.

Zum Abschluss: Was ist dein Sportmotto?

Tobias: “Wer kämpft, darf verlieren; wer nicht kämpft, hat schon verloren!”

Vielen Dank für deine Antworten und viel Glück im Freiwilligen Sozialen Jahr!

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.