tag6Ein Ereignis des heutigen Tages wird den Beteiligten noch länger in Erinnerung bleiben: der Fackellauf um den Dankernsee. Doch nicht am Anfang so weit vorgegriffen. Der vorletzte, volle Tag der Dankernfreizeit 2009 begann mit der Dankern-Olympiade. In Kooperation mit der befreundeten HSG Delmenhorst wurden 18 Stationen besetzt, an denen die Kinder ihre Schnelligkeit, ihre Kraft, ihr handballerisches Geschick und vieles mehr beweisen konnten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen bot die Kreativ-Outdoor-Zeit zahlreiche Möglichkeiten, auf dem Gelände weitere Spielmöglichkeiten zu entdecken und sich die Zeit spielerisch zu vertreiben. Vertrieben haben sich die Kinder im Anschluss gegenseitig bei einer kleinen Wasserschlacht, die dem Wunsch nach Bewegung bei schönstem Sonnenwetter nachkam. Wasserbomben und Wasserpistolen waren schwer gefragt und so erfüllte ein spaßiges Kreischen die Bungalow-Anlage des TSV Anderten. Neue Kraft getankt wurde beim Pfannkuchen-Essen, das den Kinder die Gelegenheit gab, beim selbstständigen Braten der Pfannkuchen das fliegende Pfannkuchen-Wenden zu testen. Teilweise waren die Versuche auch mit Erfolg gekrönt. Heiß ging es auch im Anschluss weiter. Das gemeinsame Lagerfeuer erhellte die Nacht am Dankernsee und zauberte ein Lächeln auf die Kindergesichter. Und bei einem gepflegten Lagerfeuer darf auch das Backen von Stockbrot nicht fehlen, das mit unterschiedlich erfolgreichen Ergebnissen gekrönt wurde. Gekrönt wurde der Tag durch den abschließenden Fackellauf um den Dankernsee. Dutzende leuchtende Fackeln zogen durch die Nacht und schafften eine atemberaubende Atmosphäre. Eine Atmosphäre, die den Kindern nicht nur in der kommenden Nacht in lebendiger Erinnerung bleiben wird.

fackellauf
Sterne am Himmel - Erinnerungen an Lichtblicke

 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.