Corona Einschränkungen 2020 Handball November

kilianWer in Anderten schon mal ein Jugendspiel gesehen hat, der kennt ihn ganz bestimmt – Kilian Opitz. Seit seiner Mini-Spieltage 2009 ist der gebürtige Hannoveraner ein Anderter Junge. Einige Höhen und Tiefen hat unser Allrounder bereits hinter sich: Auswahl- und Stützpunkttrainings sind da ebenso Selbstverständlichkeiten wie Meisterschaften und Titelgewinne. Bereits in der letzten Saison war Kilian in unserer 1. A-Jugend erfolgreich. Mit 37 erfolgreichen Treffern – davon ein 7m – reihte er sich bereits als jüngerer Jahrgang in die Torschützenliste ein. Ob am Kreis oder als Mittelmann, Trainer Nenad Pancic ist begeistert: “Kili war schon immer variabel einsetzbar. Er ist in der Abwehr sowie im Angriff immer voll motiviert. Nach wie vor wird er am Kreis spielen aber auch auf Rückraum Mitte - da hat er letzte Saison schon sehr gute Ansätze gehabt.”

 

schuldes n

 

 

Die Schuldes-Brüder 

“Nico ist sehr dynamisch und antizipiert schon sehr gut. Sein Umschaltspiel ist echt stark.”, so Nenad über seinen Schützling. Unser Links Außen Nico kam bereits zur letzten Saison aus Bothfeld nach Anderten und traf vergangene Saison gleich 14 Mal für den TSV in der Jugendbundesliga. Im Gepäck hatte der 2002er Spieler seinen Zwillingsbruder Pascal.

  

  

schuldes p

 

“Pascal ist beidhändig. Er hat letztes Jahr unglaublich stark auf Rückraum Rechts in der Jugendbundesliga gespielt und viel Verantwortung als jüngerer Jahrgang übernommen.”, freut sich Pancic. Aber auch als Mittelmann kann Pancic auf den jungen Laatzener bauen. Mit 59 Treffern, davon 19 7m, konnte sich auch Pascal sich bereits in der Torschützenliste der Jugendbundesliga einreihen. Dass lässt einiges versprechen zur neuen Saison.

 

   

  

 

Fritze

 

  

Unser Torhütergespann

 

Frederick Otto-Küster ist wie Kilian seit Mini-Tagen ein Anderter Junge. Der 2003er Spieler entdeckte früh die Torwartposition für sich und arbeitete stets an seiner Leistung. 5 Jahre später bekam Frederick in 2016 dann Konkurrenz. Jonas Wand, ebenfalls 2003er Jahrgang, fand seinen Weg aus Sehnde nach Anderten. Schnell entwickelte sich zwischen den beiden Torhütern aber ein “Wettkampf” auf Freundschaftsebene. Heute sind die Beiden ein super Gespann, welches sich gegenseitig unterstützt und motiviert. “Schon als B-Jugend Torwarte konnte ich Fritze und Jonas letzte Saison in der A1 bei der Jugendbundesliga einbinden. jonasBeide arbeiten intensiv und haben einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht mit ihren Leistungen.”, betont Trainer Nenad Pancic und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Jungs.

   

 

 

  

 

 

 

Max

 

Max Wagner kam wie die Schuldes-Brüder zur letzten Saison nach Anderten. Der ursprüngliche Sehnder zeigte bereits in der letzten Saison einige gute Aktionen als Kreis. Trainer Pancic erhofft sich zur kommenden Saison aber noch mehr vom 2002er Spieler: “Max hat deutlich an seiner Physis gearbeitet. Im Gegenteil zur letzten Saison wird er am Kreis eine tragende Säule sein.” Über die Leistungssteigerung seines Kreisläufers freut sich Pancic besonders: “Vor allem seine Abwehrarbeit ist richtig stark geworden.”

 

 

 

 

oleUnser letzter “Oldie” kommt aus der Südstadt. 2015 fand er seinen Weg nach Anderten, gefühlt ist er aber auch schon immer ein Anderter Jungs. Von wem die Rede ist – Ole Klitzke. Auch er konnte vergangene Saison bereits Bundesligaluft schnuppern. Mit 58 Treffern sorgte auch er für Jubel auf der Anderter Bank. Besonders gefährlich zeigte sich der Links Außen dabei von der 7m-Linie und verwandelte 18 Bälle. Pancic ist begeistert von seiner Frohnatur: “Ole hat eine hervorragende Entwicklung genommen. Letzte Saison konnte er schon als jüngerer Jahrgang bei der 2. Herren mittrainiert und hat auch ein paar Einsätze erhalten. Ein sehr schönes und variables Wurfbild zeichnen ihn aus.”. Diese Saison soll Ole übrigens ein fester Bestandteil der 2. Herren in der Verbandsliga werden. Wir werden also noch einiges von ihm zu sehen bekommen.

 

Gemeinsam mit den Herrentrainern koordiniert, will Pancic aber auch alle anderen Spieler des älteren Jahrgangs frühzeitig bei den Herren integrieren. Sowohl im Training als auch im Spielbetrieb werden unsere A-Jugend “Oldie” also weiteren Herausforderungen entgegentreten. Wir dürfen demnach gespannt sein, was die neue Saison zu bieten hat. Vorweg aber – wir freuen uns auf eine weitere Saison mit euch und wünschen allen viel Erfolg.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.