a jugend magdb

Die A-Jugend trat am vergangenen Samstag die lange Reise nach Großwallstadt mit dem Willen zur Wiedergutmachung nach der schwächsten Saisonleistung gegen den SC Magdeburg an. Zumindest dieses Ziel hat die Mannschaft erreicht, auch wenn das Spiel mit 27:31 knapp verloren ging. Die Anderter Jungs boten den körperlich überlegenen Großwallstädter über die gesamte Spielzeit einen engagierten Fight, konnten sich aber am Ende doch nicht belohnen. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Nenad Pancic: „Meine Jungs haben eine starke kämpferische Leistung gezeigt. Sie sind mit einer guten Einstellung in das Spiel gegangen. Sie legten eine ganz andere Körpersprache als gegen Magdeburg an den Tag und konnten daher der physisch starken Mannschaft aus Großwallstadt alles abverlangen. Leider kam ein Bruch in unser Spiel, als kurz hintereinander Spieler mehrfach angeschlagen auf die Bank mussten. Die gute Leistung müssen wir jetzt in das nächste Spiel gegen Gelnhausen mitnehmen.“

Die Großwallstädter erwischten den besseren Start, so dass sie mit 4:1 in Führung gehen konnten. Anderten zeigte sich aber von dem schnellen Rückstand unbeeindruckt und konnte Tor um Tor verkürzen. Mitte der ersten Halbzeit war der Abstand beim Stand von 8:9 auf ein Tor verkürzt. Auch durch wichtige Paraden von Leon Bloch und schönen Toren von Jesper Langeheine und Ayke Donker blieben die Jungs von der Schleuse zunächst bis auf 2 Toren an den Großwallstädter dran (10:12). In dieser Phase hatten die Gäste leider mehrfaches Verletzungspech. Flavio Pichiri bekam bei einem Zweikampf einen Schlag auf Knie, Nick Salini und Lasse Intemann knickten um, so dass alle zunächst auf die Bank mussten. Diese Schwächung konnte der Gastgeber nutzen und sich bis zur Pause auf 17:12 absetzen.

Diesen Rückstand konnte das Team aus Anderten in der zweiten Halbzeit nicht mehr aufholen. Trotz guter kämpferischer Einstellung kam Anderten nicht mehr heran. Großwallstadt verteidigte der Vorsprung über ein 20:15 in der 35. Minute und 28:22 in der 50. Minute bis zum Endstand von 31:27 souverän.

Die A-Jugend hat in Großwallstadt die erhoffte Leistungssteigerung im Vergleich zum Magdeburg-Spiel gezeigt. Das hier nicht mehr mitgenommen werden konnte, ist der zehnminütigen Schwächephase am Ende der ersten Halbzeit geschuldet. Die übrigen 50 Minuten konnten die Anderter das Spiel ausgeglichen gestalten. Diese positive Erkenntnis müssen die Jungs nun in das am kommenden Samstag in Misburg anstehende Heimspiel gegen den TV Gelnhausen (Anpfiff 19:30 Uhr) mitnehmen.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.