4herren

Das erste Spiel der Saison war zugleich das erste Auswärtsspiel für die Vierte Herren. Für die neu gegründete HSG Laatzen/Rethen 2 ging es ähnlich wie für die Vierte, um die Standortbestimmung der beginnenden Saison. Angereist mit einem kleinen und neu zusammen gesetzten Kader wollte die Vierte das erste Mal zeigen, was sie können.

In der ersten Halbezeit war es ein Schlagabtausch ab der ersten Minute. Volle zwei Minuten mussten die - auf Grund des von der Heimmannschaft veranstalteten Sektempfanges - zahlreich erschienenen Fans auf das erste Tor warten. Darauf war es eine offene erste Hälfte, welche bis zum Halbzeitstand von 15:14 für die HSG sehr ausgeglichen war. Ebenfalls konnte die Vierte einige, der vom Coach Schöne eingetrichterten Spielzüge aus der Vorbereitung, auf der Platte präsentieren und erfolgreich umsetzen.

Aus der Halbzeitpause, rein in das erste Powerplay von der 4. Herren, sodass sie direkt durch den gut aufspielenden Außen Simon K. den Ausgleich erzielen konnten. Dennoch gelang der Vierten nicht die Führung, sodass Sie nur bis zum zwischenzeitlichen 20:17 in der 39. Minute dran blieben.

Ab hier nahm das Spiel für die Vierte keinen guten Verlauf mehr und sie mussten, bedingt durch Zeitstrafen gegen Spieler und Trainer, zwischenzeitlich zu Dritt auf dem Feld für den TSV ackern. In der zweiten Halbzeit versuchte die HSG zudem nicht mehr das Spiel zu machen, sodass sie ihre schnellen Außen nutzten, mit denen sie immer wieder Tempogenstöße erfolgreich gestalten konnten. In dieser Phase konnte die Vierte keine Ruhe in ihr Spiel bringen und hat zudem deutlich zu viele Bälle weggeworfen, aus denen der Gegner die zuvor erwähnten Gegenstöße entwickelte.

Leider muss man an dieser Stelle sagen, dass die Vierte durch eigene Fehler das Spiel an die HSG abgegeben hat - Endstand dieser ersten Partie 35:22. Auch HSG-Trainer Geisler hat im späteren Resümee die Vierte als vermeidlich bessere Mannschaft geadelt. Die Vierte konnte ihre spielerischen Qualitäten noch nicht ausschöpfen und muss wohl auch an der ein oder anderen Stelle noch konditionell nachbessern.

Abschließend zu sagen ist jedoch, dass man eine gute erste Hälfte gespielt hat, auf welcher die Vierte definitiv aufbauen kann. Am kommenden Sonntag bei dem ersten Heimspiel der Vierten wird man dann erneut alles geben um die ersten Punkte für den TSV einzufahren. Anpfiff gegen den TSV Dollbergen ist um 18 Uhr in der Eisteicharena. Über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne würden wir uns freuen!

Für den TSV spielten mit Cornelius Grau und Andreas Glienke im Tor: Julian Marxen und Daniel Beck (je 4), Simon Kühl, Fynn-Ole Tödter, Maximilian Spohr und Nils Klein (je 3), Christopher Reinert (2), Tim Harder, Timo Dederding, Timm Dieckhaus und Frank Neuhaus.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.