jblh1920

Die A-Jugend des TSV Anderten ist zurück in der Bundesliga. Die Mannschaft von Nenad Pancic erkämpfte sich bei der Aufstiegsrunde in Groß Lafferde Platz zwei hinter dem EHV Aue und ist darf sich ab September mit den besten deutschen Nachwuchsmannschaften messen.

Unter lautstarker Anfeuerung ihrer Fans  machten die Anderter bereits mit dem 25:13-Sieg im vorletzten Spiel gegen den OHV Aurich alles klar.

„Wir haben auch ein bisschen Glück gehabt, dass die Gegner für uns gespielt haben“, gab Pancic zu. In erster Linie war es jedoch eine beeindruckende Leistung seiner Spieler, die sich mit den Siegen am vergangenen Wochenende gegen den TV Oyten (21:17) und den TV Bissendorf-Holte (25:18) eine perfekte Ausgangslage geschaffen hatten. Zum Auftakt des zweiten Teils der Relegation gab es allerdings am Sonnabend eine 18:21-Pleite gegen Eintracht Hildesheim. „Da sind wir nicht ins Tempospiel gekommen“, betrieb Pancic Ursachenforschung. In den drei Stunden bis zum Anpiff gegen Aurich ging es vor allem darum, „dass wir die Niederlage aus den Köpfen bekommen.“ Das gelang und seine Jungs spielten wie aufgedreht.

Das Erfolgsrezept der Saison aus Sicht des Trainers war „ein super Teamgeist.“ Weil einige Spieler altersbedingt in die Herren aufrückten, holte Pancic mit Jesper Langeheine und Ayke Donker (beide MTV Groß Lafferde), Ciwan Hasso, Nico und Pascal Schuldes (alle TuS Bothfeld) sowie Balázs Guska (TSV Burgdorf II) sechs neue Spieler. Zudem rutschte B-Jugend Torwart Frederik Otto-Küstner nach.

Pancic fordert viel von seinen  Spielern, schaffte es aber die Lockerheit zu bewahren. „Ich habe mir vor der Saison keine Gedanken über die Bundesliga gemacht“, sagt er. Die Leistung ist umso höher zu bewerten, als der Deutsche Handballbund die Bundesliga von vier 12er auf vier 10er-Staffeln verkleinerte und damit weniger Plätze zu vergeben waren. Für den Handball im TSV Anderten als Unterbau der Drittligamannschaft des HSV Hannover ist es von großer Bedeutung wieder in der Bundesliga zu spielen. „Wir wollen die Jungs in erster Linie gut ausbilden, aber die Attraktivität des Vereins wächst natürlich mit der Liga sagt Pancic. Ein Saisonziel formuliert er bewusst nicht: „Wir freuen uns, dabei sein zu dürfen.“

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.