4ggfuechskl

Nach einer Schlussphase, die an Spannung kaum zu überbieten war, gewann die Vierte am Sonntagnachmittag erstmals gegen den Angstgegner aus Hiddestorf.

Nach einer empfindlichen Niederlage im Hinspiel, bei der nur 8 eigene Treffer erzielt werden konnten, war Wiedergutmachung angesagt. Der Gegner befand sich allerdings in einer starken Verfassung. Nur eine Niederlage im Saisonverlauf und Tabellenplatz 1 ließen die Hiddestorfer als Favoriten anreisen, auch wenn die Schleusenmänner die letzten 3 Ligabegegnungen für sich entscheiden konnten. 

 

Mit Respekt vor dem Gegner, aber klar formulierten Ambitionen begann das Spiel zunächst auf Augenhöhe. Dem wurfgewaltigen Rückraum um Ligashooter Henrik Hoppe stand ein ballsicherer und unaufgeregter Angriff der Anderter gegenüber, so dass sich zunächst kein Team absetzen konnte. Mehrere Führungswechsel hielten die Spannung hoch, in der 13. Minute konnten die Hausherren beim Stand von 10:7 die erste 3-Tore Führung für sich verbuchen. Zwei Zeitstrafen gegen Ende der 1. Hälfte führten allerdings zum zwischenzeitlichen Ausgleich und einer hauchdünnen 17:16 Halbzeitführung.

Die 2. Hälfte wurde dann genau so spannend, wie die 1. Hälfte bereits angedeutet hatte. Zunächst konnten die Gäste mit einem schnellen Lauf das Spiel drehen und ihrerseits mit 2 Treffern davonziehen, doch auch diese Führung sollte nur kurz Bestand haben. Ein defensiver Kraftakt drehte das Spiel zum wiederholten Male in eine 4-Tore Führung bei noch 10 verbleibenden Minuten. Wer nun dachte, es sei bereits alles entschieden, der hatte sich allerdings geirrt. Die Füchse aus Hiddestorf blieben im drohenden Angesicht der 2. Saisonpleite cool, verkürzten Tor um Tor und kamen 46 Sekunden vor Spielende nach langer Zeit wieder zum Ausgleich. 

Diese 46 Sekunden boten jedoch noch genug Zeit für 3 Tore. Tim Kleins Führungstreffer 18 Sekunden vor Ende wurde durch einen 7m Treffer erneut egalisiert, doch der zurückgekehrte Robin Ahlers feuerte den Ball aus dem Tor noch einmal Richtung Mittelkreis, von wo Tim Klein noch einen letzten Verzweiflungsversuch wagte. Die vermeintlich letzte Aktion des Spiels wurde allerdings regelwidrig geblockt, was nach neuer Regelauslegung eine Disqualifikation und einen letzten Strafwurf bei bereits abgelaufener Uhr nach sich zog. 

Wieder war es Tim Klein, der die Verantwortung übernahm und unter lautem Jubel der Fans den Endstand von 31:30 besiegelte. Es sollte nicht nur der erste Sieg der Vierten gegen den SV Eintracht Hiddestorf sein, sondern auch die erste 4-Siegesserie in der noch jungen Mannschaftsgeschichte.

Gelegenheit diesen „Rekord“ weiter auszubauen gibt es dann am 27.01. zur fröhlichen Uhr/Unzeit um 10:30 in Eldagsen.

 

Für den TSV Anderten spielten: Robin Ahlers im Tor, Tim Klein (8/2), Daniel Beck (7), Björn Bußmann (4), Christopher Reinert (4), Maximilian Brandes (2), Nigel Weidemann (2), Nils Klein (2/1), Timo Dederding (1), Patrick Friedrich (1), Maximilian Spohr, Marvin Vergin, Tim Harder und Julian Marxen.

 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.