Die neue Saison für die B1 des TSV Anderten begann am Wochenende mit einem Lokalderby am Eisteichweg gegen die Mannschaft des TuS Bothfeld. Das Spiel sollte als Standortbestimmung für die Anderter Jungs gelten, die in diesem Jahr fast zur Hälfte aus Spielern bestehen, die auch noch in der C-Jugend aktiv sind. Nach nur zwei Vorbereitungspartien war allen Beteiligten noch nicht klar, wo die Mannschaft stehen würde.

Die Begegnung mit den Bothfeldern, die für die Qualität ihrer 02er-Jahrgangs bekannt sind (als Ägypten vor vier Jahren Dritter der Mini-WM), entwickelte sich in der ersten Hälfte als Partie auf Augenhöhe, in der beiden Mannschaften auf der Suche nach Ball- und Passsicherheit waren und zudem diverse freie Würfe gegen die starken Torhüter Mats Grieß (Bothfeld) und Fritze Otto-Küstner (Anderten) vergaben. Auf der Anderter Bank vertrat Marco Palazzi den verhinderten Trainer Malte Kostrzewa und ließ von Beginn an mit Pascal Schuldes den überragenden Angriffsspieler der Bothfelder kurz decken. Da zudem die Bothfelder einige Gewöhnungsprobleme mit Patte offenbarten, konnte sich die junge Anderter Mannschaft angetrieben von den beiden „alten Hasen“ Ole Klitzke und Kilian Opitz im Verlauf der ersten Hälfte einen Vorsprung erarbeiten, der bis zu drei Toren betrug und zur Pause bei 14:13 zumindest noch Bestand hatte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schienen die Anderter die Partie in den Griff zu bekommen und konnten sich bis zur 35. Minute auf vier Tore absetzen (21:17). Leider wurde dann in Überzahl versäumt, diesen Vorsprung weiter zu erhöhen, so dass Bothfeld wieder zurück ins Spiel kam und drei Minuten vor Schluss bei 25:25 den Ausgleich erzielen konnte. Anderten legte aber durch Theo Kracke und Kilian Opitz zweimal wieder ein Tor vor. Den letzten Angriff hatten dann aber die Bothfelder, denenc wenige Sekunden vor Schluss doch noch der Ausgleich gelang.

Vor dem Spiel hätten wohl viele Anderter einen Punktgewinn gegen Bothfeld (der erste überhaupt im Vergleich der 2002er-Jahrgänge seit der E-Jugend) gerne genommen, aber nach dem Spielverlauf fühlte sich das Unentschieden fast wie eine Niederlage an. Dennoch gehört gerade den eingesetzten jungen Spielern Lob, denn sie haben ihre Feuertaufe im Bereich der B-Jugend bestanden. Nach kurzem Ärger war die Truppe wieder gut gelaunt und geht mutig in die nächste Begegnung, die am kommenden Sonntag in Emmerthal gegen die JSG Weserbergland stattfinden wird.

Für Anderten spielten: Fritze Otto-Küstner, Jonas Wand (beide Tor), Fynn Brandes, Philipp Grunwald, Theo Kracke (2), Ole Klitzke (7/1), Marvin Münch, Kilian Opitz (14/3), Simon Peters (2), Marc Sedlacek, Jason Steffen, Jakob Tschochner, Fabrice Wolf (2)

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.