In einem erneuten Auswärtsspiel trat die C1 beim Tabellennachbarn TuS Hollenstedt an und war zu Recht nach der tollen Leistung vom vergangenen Wochenende in Lüneburg auf einen Punktgewinn aus. Insgesamt gelang dem Team hier eine solide Leistung und es wurden schöne spielerische Akzente gesetzt, doch blieb letztlich leider wieder die Belohnung durch einen Punktgewinn aus: mit 31:33 (14:16) unterlagen die C1-Jungs schließlich und boten schwache und starke Phasen im Wechsel.

Hier trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander, bei denen letztlich ein bisschen mehr Glück und die bessere Tagesform über Sieg oder Niederlage entschied. Spielerisch hatte unsere C1 durchaus die Nase vorn, patzte aber teilweise unnötig in der Abwehr, während die Hollenstedter weniger beweglich spielten, dafür aber ihre Würfe sehr genau platzierten. In der ersten Halbzeit konnte Fritze hier jedoch einige sehenswerte und wichtige Paraden zeigen. Die Partie gestaltete sich zunächst ausgeglichen, bis die Anderter zwischen der 17. und 22. Minute einem 5-Tore- Rückstand hinterherliefen (8:13/10:15), doch dann erzielten Marc und Jakob jeweils noch zwei Tore, sodass man zur Halbzeit auf 14:16 verkürzen konnte. Nach einem hoffnungsvollen Unentschieden (18:18, 29.) leistete sich das Team jedoch wieder eine Schwächephase und geriet erneut mit 6 Toren in Rückstand (23:29, 40.). Dennoch war der Erfolg noch immer greifbar nah: Kurz vor Schluss drehten unsere Jungs noch einmal richtig auf, profitierten von Theos geschickt abgefangenen Bällen und machten sich u.a. durch schön vorgetragene Tempogegenstöße daran, den Rückstand aufzuholen. Doch in den letzten Minuten wurde das mögliche Unentschieden vergeben (31:32, 47. Minute) und dem Gegner gelang noch ein Treffer zum 31:33-Endstand. Die letzten Minuten gewannen die Jungs so mit 8:4, doch das reichte insgesamt nicht mehr. In besonders guter Verfassung zeigte sich auf der rechten Rückraumposition Marc, der sich tapfer immer wieder durchsetzen konnte, zudem eine tolle Trefferquote ablieferte und auf insgesamt 10 Treffer kam.

Die Voraussetzungen hätten sicher günstiger sein können, denn z.B. musste der zuletzt stark aufspielende Ben Buddenbohm erkrankt aussetzen, Fabrice und Jason gingen angeschlagen ins Rennen, kurz vor Schluss verletzte sich noch Ben Pinkepank, sodass nach einer „roten Karte“ gegen die Anderter Jungs die verbleibenden 6 Feldspieler in den letzten 10 Minuten durchspielen mussten; aber auch so hatten die Jungs einen Erfolg selbst in der Hand. Trotz der Niederlage zeigt sich aber, dass die C1 auf einem guten Weg ist: spielerisch und auch die Abwehrabsprachen betreffend gelingt immer mehr; jetzt fehlen nur noch die verdienten Punkte!

Im nächsten Spiel tritt die C1 erneut auswärts an (Sonntag, 26.11., 12.30 Uhr in Ilsede), diesmal gegen den Tabellensechsten Groß Lafferde.

Es spielten mit „Fritze“ Otto-Küstner und Jonas Wand im Tor: Marc Sedlacek (10 Tore), Ole Hänies (7/1), Jakob Tschochner (6), Theo Kracke (4), Jason Steffen (3), Ben Pinkepank (1), Fabrice Wolf (1) und Fynn Brandes. (Leider waren die zugeordneten Tore bei nuliga fehlerhaft; diese wurden hier hoffentlich angemessen korrigiert)

 

Bericht: Anke Brandes

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.