MiniA SGM 1

Hannover, 22. Oktober 2017:  Erneut 1 Monat nach unserem letzten Spieltag ging es diesmal – allerdings mitten in der Nacht – in die Halle vom SG Misburg. Um 8:30 Uhr war Treffen in der Ludwig-Jahn-Straße …oh man, das war schwer, sowohl für einige Jungs, als auch für einige Eltern. Als dann aber der frische Kaffeeduft durch die Ränge kroch, war es dann nur noch halb so schlimm.

Als Trainer/Betreuer hatten wir heute Andreas Butterbrodt mit am Start, da alle anderen mit den anderen Jugendmannschaften in verschiedenen Hallen unterwegs waren. Na, das wird schon klappen: neue Aufstellungen, anderer Wechselmodus und verwirrte Gegner. So jedenfalls anfangs der Plan. Ob der aufgehen wird?.....

Unsere Gegner waren diesmal neben den Gastgebern SG Misburg auch DSV Hannover 78, SV Eintracht Hiddestorf, HSV Nordstars und HSG Wennigsen/Gehrden. Bekannte Gegner mit bekannten Stärken und Schwächen, so auch bei uns.

MiniA SGM 2

Pünktlich um kurz vor 9:00 Uhr begann die Begrüßung der Mannschaften und das gemeinsame Aufwärmspiel, welches letztendlich dann doch nur innerhalb der eigenen Mannschaft praktiziert und sehr schnell wieder beendet wurde, damit die erste Begegnung, Gastgeber SG Misburg gegen DSV Hannover 78, beginnen konnte. Nach 12 Minuten Spielzeit stand unser erstes Spiel kurz bevor, gegen unseren vermeintlich stärksten Gegner… deutlich zu merken an den geworfenen Toren, auf beiden Seiten. Innerhalb der 12 Spielminuten wurden insgesamt 26 Bälle im Tor versenkt. 13 auf jeder Seite. Allerdings hätten wir die "2 Punkte" bei uns verbuchen können, wenn das Fangen, Passen, Zielen und die Abwehr früher anwesend gewesen wären. Die schliefen aber noch… Es konnte also nur besser werden…

Ein Spiel Pause und dann stand uns der Gastgeber SG Misburg gegenüber… hier lief es recht ausgeglichen (aber auch in diesem Spiel waren noch nicht alle Handball Kenntnisse wach). Am Ende aber war das Können/Glück mehr auf der TSV Seite, so dass nach dem Schlusspfiff die Punkte auf unserer Seite verbucht werden konnten. Endergebnis: 5:4 für die TSV Jungs. Eine Steigerung war sichtbar, aber die Gegner waren auch andere, da konnten wir uns nichts vormachen.

Zwei Spiele Pause zur Regeneration… dann war der HSV Nordstars an der Reihe. Hier lief es gewohnt rund und die Tore fielen fast ausschließlich im gegnerischen Tor, mit der Ausnahme eines Ehrentreffers für die Gegner. Endergebnis: 10:1. Erneut konnte der TSV 3 Punkte für sich verbuchen.

Nach erneut einem Spiel Pause stand der DSV Hannover 78 auf dem Plan. Das gelang bei der Sicht auf den Endstand von 11:3,  auch recht gut und wieder Punkte für den TSV.

Parallel verfolgten alle auch die Spiele der Hiddestorfer Füchse. An diesem Spieltag unsere  stärksten Gegner … unser einziges Remis.  Es war jetzt wichtig, wenn wir nach dem 1.Platz strebten, wieviel Tore jede Mannschaft warf. Souverän gewannen die Füchse weiterhin alle Spiele zweistellig … das schien sehr eng zu werden. Aber den 2.Platz konnte uns jetzt keiner mehr nehmen.

Nach drei Spielen Pause ging es an diesem Spieltag zum letzten Mal auf Punktejagd. Diesmal stand der HSG Wennigsen/Gehrden mit auf dem Feld. Noch ein letztes Mal hieß es kämpfen und Tore werfen, und davon möglichst viele!! Am Ende stand es 9:3 und es kamen weitere "2 Punkte" dazu.

Dass der TSV mit Eintracht Hiddestorf die gleichen Punkte hatte, war schnell klar. Nun ging es ans Tore Zählen. Am Ende belegte der TSV Anderten einen großartigen 2.Platz an diesem Sonntag in Misburg. 15 geworfene Tore haben uns gefehlt … zum 1.Platz.

Auffallend war, dass die Jungs oft an dem viel zu kleinen Tor, dem plötzlichen Tore verschieben und nicht zuletzt an den Torhütern scheiterten. Auch die Abwehr war zeitweise ein Ticken zu langsam. Das mit „in-die-Ecken-werfen“ und der besser stehenden Abwehr sollte zukünftig besser umgesetzt werden, dann wird es auch wieder entspannter laufen. Daran sollte man nochmal arbeiten, damit zum nächsten Mini-A Spieltag, am 26.11.17 in Vinnhorst, keine Tore zum 1.Platz fehlen. So jedenfalls der Plan…

MiniA SGM 3

Für den TSV Anderten kämpften: (v.l.n.r.) Lars B., Ole B., Jan Erik M., Julian K., Franco B., Samuel B., Johann H., Jan H., Felix W., Felix A., Erik O. und Moritz B.

 

Bericht und Bilder: Angelika Bruns

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.