IMG 20171022 WA0014

Als Tabellenvorletzter stellten sich unsere C1-Jungs beim Tabellenletzten SG Adendorf/Scharnebeck vor – und gingen um einen Platz verbessert aus der Partie hervor. Mit 38:29 (18:14) fuhr das Team einen letztlich sicheren Sieg ein, der Spielern, Trainer und Zuschauern sichtlich gut tat.

Mit lediglich einem Torwart und einem Auswechselspieler mussten die Anderter antreten. Zwar rief das Team auch hier, wie in den Spielen zuvor, leider nicht sein ganzes Können ab und tat sich unverhältnismäßig schwer, aber die spielerische Überlegenheit war offensichtlich. Insgesamt bekamen die Zuschauer jedoch nur ein schwaches Spiel zu sehen, was vor allem durch das extrem statische Spiel der Gastgeber bedingt war. Der folglich eigentlich einfachen Abwehraufgabe wurde die Anderter Mannschaft jedoch nicht angemessen gerecht, denn der z. T. unbeholfen wirkende Gegner kam zu zahlreichen einfachen Toren. In der ersten Hälfte führte unser Team zunächst knapp, musste dann jedoch Ausgleichstreffer hinnehmen (11. u. 14. Minute) und erspielte sich mit großem Einsatz - darunter 5/2 Tore von Ole in dieser Phase - einen 4-Tore-Vorsprung zur Halbzeit (18:14). Zu Beginn der 2. Halbzeit bauten Theo und Ole diesen sogar auf 6 Tore aus (27.), doch dann ließ man den Gegner wieder auf bis zu 2 Tore herankommen (38.). Trainer Marco zeigte sich angesichts mancher „Anfängerfehler“ seiner Schützlinge zeitweise sichtlich verärgert und kam aus dem Korrigieren kaum noch heraus. Beständig wollte man den Jungs zurufen: IHR KÖNNT DOCH VIEL MEHR!

Versöhnlich war dann aber der Abschluss, als nach diesem unnötig knappen 25:23 der TSV Tor um Tor auf einen 9-Tore-Vorsprung (38:29) davonzog. Besonders legte sich hier Fynn ins Zeug, der in den letzten 7 Minuten 5 Tore erzielen konnte. Glänzen konnte Ole mit insgesamt 17 Toren, darunter 5 sicher verwandelte 7m-Würfe; 6 wichtige Tore steuerte Jason bei.

Im nächsten Spiel empfängt die C1 den TSV Burgdorf (Sonntag, 05.11., 13 Uhr), der sich im oberen Tabellendrittel etabliert hat und somit eine schwere Aufgabe darstellt. Aber auch an dieser Herausforderung kann das Team wachsen.

Es spielten mit „Fritze“ Otto-Küstner im Tor: Ole Hänies (17/5), Fynn Brandes (6), Jason Steffen (6), Theo Kracke (4), Marc Sedlacek (3), Ben Buddenbohm (2) und Ben Pinkepank.

 

Bericht: Anke Brandes

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.