Gegen den Northeimer HC musste sich unsere C1 letztlich mit 23:28 (7:11) geschlagen geben, dennoch präsentierte sie sich deutlich verbessert in Angriff und Abwehr. Die Torausbeute betreffend, leisteten sich die Anderter Jungs aber leider wieder viel zu viele Fehler – was (mindestens mit) spielentscheidend war.

Nachdem es ja gegen Hildesheim und Horneburg Niederlagen gegeben hatte, rechnete sich die C1 durchaus eine Chance auf einen Punktgewinn in Northeim aus. Leider musste jedoch Ben Buddenbohm verletzungsbedingt pausieren und zu Spielbeginn verletzte sich zudem Ben Pinkepank so, dass er nicht mehr einsatzfähig war und das Team lediglich noch einen Auswechselspieler zur Verfügung hatte. Die Anderter begannen hoch motiviert und zeigten eine etwas defensiver stehende, starke Abwehrleistung. Auch der Angriff war sehenswert und ideenreich, aber viel zu viele Bälle konnte der starke gegnerische Torwart abwehren oder gingen an Pfosten und Latte. Nur 7 Tore in einer Halbzeit zu werfen, ist einfach zu wenig. So ging das Team mit einem nicht unbedingt nötigen 3-Tore- Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte konnten unsere Jungs das Spiel fast vollständig ausgeglichen gestalten, die Tore fielen bis zur 45. Minute im steten Wechsel. Wichtig dafür war z. B., dass Jonas im ersten Teil der 2. Halbzeit zahlreiche gefährliche Bälle abwehren konnte. Ein tolles Spiel zeigte insgesamt auch Fynn, der sich respektlos im Rückraum durchsetzte und einige schöne Anspiele an die gut eingelaufenen Mitspieler am Kreis absetzen konnte. Alle Jungs waren mit großem Einsatz dabei und kämpften um jedes weitere Tor. Am Schluss machte sich jedoch die dünne Personaldecke bemerkbar, sodass sich Konzentrationsfehler einschlichen. Daher wurde aus dem knappen 2-Tore- Rückstand, den unsere Jungs fast die gesamte 2. Halbzeit beeindruckend gehalten hatten, innerhalb von einer Minute (45.) ein 5-Tore- Rückstand, den sie bis zum Schluss nicht mehr aufholen konnten (Endstand 23:28).

Letztlich war der Gegner spielerisch nicht unbedingt besser, sondern profitierte vom schlechten Wurfverhalten und der knappen personellen Situation unseres Teams. So können die Jungs gut eine Revanche fürs Rückspiel ins Auge fassen. Nun steht erstmal eine Punktspielpause an bis zum Sonntag, 22.10.17, wenn es um 14.30 Uhr in Scharnebeck gegen den derzeitigen Tabellenletzten geht.

Es spielten mit „Fritze“ Otto-Küstner und Jonas Wand im Tor: Ole Hänies (6), Fynn Brandes (6/2), Jason Steffen (3), Theo Kracke (3/1), Jakob Tschochner (2), Fabrice Wolf (2), Marc Sedlacek (1) und Ben Pinkepank.

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.