Mit nur 8 Feldspielern reisten die Anderter nach Söhre, da leider wieder einige Ausfälle zu verzeichnen waren. So musste der komplette, gut funktionierende Innenblock aus dem letzten Spiel neu aufgestellt werden. Glücklicherweise konnte Lennart Katz aus der A2 aushelfen und zeigte prompt ein gutes Spiel mit 2 Torerfolgen.

Von einer Verunsicherung unserer A1 konnte trotz dieser handicaps aber keineswegs die Rede sein: Mit Spielwitz und -freude gingen die Jungs die Aufgabe an, spielten ihre Angriffe bis zur letzten Sekunde konzentriert aus und nutzten konsequent die Lücken in der gegnerischen Abwehr. So gelang ihnen ein „Start-Ziel- Sieg“, denn bereits in der 3. Spielminute führten sie 4:0, bevor der Gegner zum ersten Torerfolg kam. Über 7:1 (6. Minute) und 14:6 (20.) baute man den Vorsprung kontinuierlich aus bis zum 18:10- Halbzeitstand. Diese „Strategie“ setzte die Anderter Mannschaft in der 2. Halbzeit konsequent fort, wobei sie Mitte der zweiten Halbzeit eine starke Phase hatte, in der sie von 27:17 auf 32:17 erhöhen konnte. Doch noch schlimmer kam es für die Gastgeber in den letzten 10 Minuten, als diese keinen Torerfolg mehr verzeichnen konnten und stattdessen 10 Gegentore zum 44:20-Endstand hinnehmen mussten.

Lobenswert war insgesamt die Leistung von Jonathan Holzgreve, der überzeugend die Rolle des „Denkers und Lenkers“ in Abwehr und Angriff übernahm und selbst zu 7 Torerfolgen kam. Tobias Mertens steuerte in der 1. Hälfte zahlreiche Tore bei, musste jedoch in der 39. Minute nach einer roten Karte ausscheiden. Die Mannschaft steckte aber auch diesen Verlust gut weg und brachte das Spiel konzentriert zu Ende. Gut funktionierte auch die aufs 5:1- System umgestellte Deckung, die den recht starken Söhrener Rückraum kaum zum Zuge kommen ließ.

Nach diesem überzeugenden Erfolg geht die A1 nun selbstbewusst und hoch motiviert in das nächste Heimspiel am kommenden Samstag, 23.09.17, um 16 Uhr in der Eisteicharena. Gegner HSG Heidmark ist allerdings nicht zu unterschätzen, denn das Team hat mit nur einem Tor gegen die JSG Weserbergland verloren und gegen die JSG Meerhandball deutlich gewonnen. Hier müssen unsere Jungs wieder höchste Konzentration zeigen und sie hoffen dabei auf die bewährte Unterstützung des heimischen Publikums.

Es spielten mit Lars Schwarz und Leon Bloch im Tor: Tobias Mertens (9 Tore), Nico Zelmer (8/3), Mark Fischer (7), Jonathan Holzgreve (7), Alexander von Consbruch (5), Julius Mücke (3), Peter Schwartz (3) und Lennart Katz (2).

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.