Die ohnehin angespannte Personalsituation der diesjährigen B1 wurde am vergangenen Wochenende noch verschärft. Neben dem noch verletzten Elard Kappelmann stand auch Flavio Pichiri kurzfristig nicht zur Verfügung, die C1 spielte parallel und auch Trainer Malte Kostrzewa war verhindert. So fuhren die verbliebenen Spieler unterstützt durch Philipp Grunwald und Simon Peters aus der B2 gemeinsam mit Interimscoach Phillip Müller zum Auswärtsspiel in Groß Lafferde, wo sich Anderter Mannschaften in den letzten Jahren traditionell schwer getan hatten.

Anderten begann das Spiel trotz der fehlenden Körpergröße mit einer stabilen 6:0-Deckung. Schon in den ersten Minuten konnten sich die Jungs vom Eisteichweg eine Führung erspielen, nur bei 4:4 gelang Groß Lafferde einmal der Ausgleich. Aber die Deckung der Anderter funktionierte weiterhin hervorragend, Yannis Pätz im Tor glänzte mit einigen Paraden, der von der B2 gebildete Innenblock stand stabil und bis auf den starken C-Jugendlichen Julian Fischer konnte sich kein Rückraumspieler der Gastgeber durchsetzen. Entsprechend kamen die Anderter bis zur Halbzeit zu einer Sechs-Tore-Führung (16:10), wobei sich alle sieben zur Verfügung stehenden Feldspieler in die Liste der Torschützen eintragen konnten.

Die zweite Halbzeit begann, wie wir es gegen Lafferde aus der Vergangenheit schon fast gewohnt sind, der Gegner nahm zwei Spieler in Manndeckung. Nach kurzer Eingewöhnung stellt diese Aufgabe aber keine unlösbare Herausforderung für die Anderter dar. Vor allem über den Kreis wurde nun der Erfolg gesucht und gefunden. Konsequentere Schiedsrichter und eine bessere Chancenverwertung beim Siebenmeter hätten den Spielausgang noch eindeutiger gestalten können, aber auch so verteidigten die Jungs von der Schleuse ihre Führung über die gesamte zweite Hälfte, lagen mit bis zu acht Toren in Front und konnten am Ende einen aufgrund der personellen Situation so niemals erwarteten klaren 31:25-Auswärtssieg verbuchen.

Für Anderten spielten: Yannis Pätz (Tor), Max Albeshausen (1), Philipp Grunwald (3), Ole Klitzke (6), Kilian Opitz (7/1), Simon Peters (3), Jonas Platz (3), Nick Salini (8/3) Als nächster Gegner kommt am kommenden Sonntag ab 14 Uhr mit der Mannschaft der JSG Münden/ Volkmarshausen der derzeitige Tabellenzweite in die Eisteicharena. In der Vorbereitung unterlagen unsere Jungs diesem Gegner beim Turnier in Geismar knapp. Mit der Rückkehr fast aller in Groß Lafferde fehlender Spieler und in heimischer Halle sollte aber dennoch eine Chance bestehen, auch dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.