Nach etwas mehr als drei Monaten bestritt die 1. B-Jugend des TSV Anderten am letzten Sonntag ihr erstes Pflichtspiel. Nach einer erfolgreichen ersten Relegationsrunde Ende Mai stand nun die Vorrunde zur Oberliga auf dem Spielplan. Drei aus neun Mannschaften werden sich am Ende mit den drei stärksten Teams aus der Nordstaffel messen dürfen, für die verbleibenden Vereine geht es dann in der Verbandsliga weiter. Der Topfavorit ist wiedermal der Bundesliganachwuchs der TSV Burgdorf. Dahinter wird ein spannender Kampf um die verbleibenden Plätze bis zum Schluss zu beobachten sein. Der TSV Anderten startetet mit einem Heimspiel im Eisteichweg – zu Gast war die Eintracht Hildesheim. Die Hildesheimer kamen mit einem deutlichen Sieg am ersten Spieltag gegen die JSG Weserbergland nach Anderten, während die Gastgeber am ersten Spieltag pausieren konnten.

Am Anfang der Begegnung entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste aus Hildesheim machten in der ersten Viertelstunde einen etwas besseren Eindruck, konnten sich aber nicht absetzen. Der TSV hielt gut dagegen und nutzte seine Chancen konsequent. Dabei unterliefen den Anderter wenige Fehler im Angriff. In der Deckung bekamen die Jungs von der Schleuse immer besser Zugriff auf ihre Gegenspieler, sodass eine gute Phase ab der 18. Minute reichte um sich von einem 8:9 Rückstand auf 14:11 abzusetzen. Bis zur Pause konnte der Vorsprung gehalten werden. So ging der TSV Anderten nicht nur mit einem guten Gefühl in die Kabine, sondern konnte auch eine 16:14 Führung sein eigen nennen.

Mit Ballbesitz und einer Überzahlsituation startete die zweite Hälfte, woraus auch schnell eine Drei-Tore-Führung resultierte. Die Gäste hielten aber gut dagegen und konnten den Rückstand bei 3-4 Toren halten. Dennoch konnten sich die anderter Jungs nicht sicher sein und hielten folgerichtig die Konzentration im Angriff weiter hoch. Die Chancenverwertung blieb weiterhin sehr gut, sodass man den Gästen keine Möglichkeiten gab den Lauf für eine Aufholjagd zu starten. Beim Stand von 23:19 in der 33. Minute nahm der Gästetrainer die Auszeit um seine Jungs noch einmal neu einzustellen. Allerdings folgte auf ein Tor der Hildesheimer immer ein Tor der Anderter. In der 37. Minute waren es dann zum ersten Mal 5 Tore die beide Mannschaften trennten. Nun wurde die Intensität in der anderter Deckung nochmals angezogen um eine Vorentscheidung zu erzwingen. Im Zusammenspiel mit dem anderter Schlussmann konnten vermehrt Fehlwürfe der Gäste erzwungen werden. Ein 8:0 Lauf machte letztendlich den Deckel auf die Partie. Beim Stand von 35:23 war die Partie fünf Minuten vor Schluss längst entschieden. In den letzten Minuten nahm es der TSV dann doch noch etwas locker, sodass Hildesheim am Ende den Rückstand auf unter 10 Tore drücken konnte. Dies sollte die gute Leistung des TSV Anderten am Ende jedoch nicht schmählern. Zum Schluss stand ein verdienter 37:28 (16:14) Heimsieg auf der Anzeigetafel im Eisteichweg. Damit konnte ein wichtiger Sieg gegen einen Konkurrenten um die ersten drei Plätze eingefahren werden.

Am kommenden Samstag um 14 Uhr wartet schon das nächste schwere Spiel auf den TSV Anderten. Dann muss die B1 bei der HSG Schaumburg-Nord antreten. Auch dieses Team wird zu den Favoriten gezählt, wenn es um die Vergabe der ersten drei Plätze geht.

Es spielten: Frederik-Otto Küster, Yannis Pätz (im Tor); Flavio Pichiri (10/1), Nick Salini (10/1), Ole Klitzke (7), Elard Kappelmann (5), Kilian Opitz (5), Max Albeshausen, Ole Hänies

 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.