DSCF1539-BearbeitetVier Niederlagen, ein Unentschieden und lediglich zwei Siege sind das nüchterne Ergebnis der ersten sieben Punktspiele unserer 2. Herren. Das Resultat ist der elfte Tabellenplatz in der Landesliga Hannover. Damit starten die Männer von der Schleuse – fast schon traditionell – nicht wie gewünscht in die neue Spielzeit und müssen nun das Ziel verfolgen, sich von Spiel zu Spiel zu steigern, um Erfolgserlebnisse zu feiern.

Erst am vergangene Wochenende gelang unserer Mannschaft der zweite Saisonsieg (32:27) gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf. Dabei zeigten die Spieler der Zwoten über weite Strecken eine gute Leistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Da sie diese Leistung jedoch in den Partien zuvor nicht annähernd abrufen konnten und sie zum Teil nicht als geschlossene Mannschaft zusammen auf der Platte standen, erklärt die schlechte Tabellenposition.

Vergessen darf man jedoch nicht, dass dem Team mit dem bisherigen Kapitän Hendrik Brauns eine wichtige, jahrelange Konstante fehlt. Zudem wechselte der zweikampfstarke Sven Schamer zurück nach Bothfeld und Mr. Torgefährlich Florian Schenker schaffte den Sprung in die 1. Herren. Alle Drei standen für die pure Lust am Handballspielen und konnten mit ihrem Enthusiasmus auch ein verloren geglaubtes Spiel zurück in die richtigen Bahnen lenken. Die Lücken, die diese zentralen Spieler hinterlassen, gilt es zu schließen, was bislang leider noch nicht vollständig gelang.

Darüber hinaus fällt Sven Lisowski mit einer schweren Knieverletzung auf unbestimmte Zeit aus und wann Linkshänder Jonas v. Fintel wieder voll am Spielbetrieb teilnehmen kann, ist ebenfalls noch ungewiss. Aus diesen Gründen resultiert ein erheblicher Mangel im Rückraum unserer 2. Herren, sodass Trainer Marco Steffen dazu gezwungen ist, selber wieder das Trikot überzustreifen.

Nichtsdestotrotz besitzen die Spieler der Zwoten zweifelsfrei das Potenzial, einen besseren Handball zu spielen als sie es bisher getan haben. Mit Nick Graafmann, Daniel Franke, Nico Wehmeyer, Max Weißenborn, Lennart Haak, Tristan Herold und Jari Rüdiger stehen einige junge, erfolgshungrige und handallerfahrene Kräfte in den Startlöchern.

Jeder Einzelne ist nun dazu aufgefordert, bei den kommenden Begegnungen sowie im Training, hochkonzentriert zu sein, hart zu arbeiten und wirklich alles für seine Mitspieler zu geben. Unsere Jungs müssen wieder zueinander finden, eine echte Mannschaft werden und geil auf ihren Lieblingssport werden.

Gibt es eine bessere Möglichkeit als ein Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Emmerthal, um dies ihren Fans und vor allem sich selber zu beweisen – höchstwahrscheinlich nicht! Anpfiff ist am Sonntag, den 27.11. um 14 Uhr in der Halle am Eisteichweg.

Unsere Männer freuen sich über jeden einzelnen Zuschauer und Unterstützung jeglicher Art – auf geht’s Zwote!

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.