Nachdem die Vierte bereits vor vier Wochen gegen die SV Eintracht Hiddestorf verlor, konnten sie auch am vergangenen Sonntag gegen den Hannoverschen SC leider nicht gewinnen.

Mit zwei schnellen Angriffen des HSC konnte dieser anfangs auf ein 2:0 stellen, was die Anderter zunächst nicht sonderlich beeindrucken sollte. Die ersten 15 Minuten konnte die Vierte gegen den Tabellenführer noch problemlos dagegen halten und erspielte sich ein völlig verdientes 8:8.

 

Im Anschluss versagten den Andertern aber immer wieder die Nerven vor dem gegnerischen Tor, so dass der HSC zur Halbzeit auf ein 14:9 stellen konnte.

Eine klare Halbzeitansprache von Coach Ahlers sowie eine hohe Eigenmotivation im Team sollte nun eigentlich zu einer klaren Leistungssteigerung in Hälfte zwei führen.

Diese begann auch direkt mit einem Tor für die Männer von der Schleuse, denen aber trotz einer relativ stabilen Abwehr, im Angriff nun fast gar nichts mehr gelingen sollte. Voreilig abgeschlossene Angriffe und suboptimale Entscheidungen mündeten zumeist im Gegenstoß des HSC, wodurch dieser sich, mitte der zweiten Halbzeit, auf ein 22:15 absetzten konnte.

Auch eine Auszeit der Anderter konnte hier leider nicht mehr viel helfen, nachdem es im Offensivspiel weiter nicht funktionierte, nahm dann auch die Kraft in der Defensive weiter ab und ergab das letztlich sehr deutliche, aber verdiente Ergebnis von 30:21 für den Hannoverschen SC.

Trainer Robin Ahlers zog nach dem Spiel Resonanz: "Ich war mit der Abwehr eigentlich ganz zufrieden, es war deutlich zu sehen das wir dort als Team agieren - wir sind aber im Angriff heute zu oft an uns selbst gescheitert. Es gilt nun das Teamplay auch spielerisch im Offensivbereich zu zeigen"

Die Möglichkeit hat die Vierte bereits am nächsten Wochenende wo sie den aktuellen Tabellenzweiten TuS Bothfeld II, zum ersten "Triple-Spieltag" der laufenden Saison, empfängt.

Es spielten: Maxi Brandes und Dennis Pinkau im Tor, Burkhard Barton (9 Tore), Christopher Reinert (4 Tore), Michael Günther, Marvin Vergin, Ansgar Koch und Gerrit Scharbert (je 2 Treffer), Markus Schramm, Max Spohr, David Weidemann, Timo Dederding, Marcus Bittner.

 

 

 

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.