Nachdem die B-Jugend des TSV Anderten am Freitagabend am Eisteichweg dem TSV Burgdorf nur knapp mit 26:27 unterlegen war, bekamen die Zuschauer am Sonntagmittag in Burgdorf eine ganz andere Partie zu sehen. Bis zum 5:5 in Spielminute 10 war das Spiel noch ausgeglichen, beide Teams schenkten sich nichts und waren gut in die Begegnung gestartet. Nach einem vergebenen Strafwurf für Anderten, lief dann aber beim TSV von einer Minute zur anderen nichts mehr zusammen. Immer wieder fingen die Gastgeber die Pässe zwischen den Halbpositionen ab und nutzten diese zu einfachen Toren per Tempogegenstoß. Burgdorf gelang durch einen 7:0-Lauf binnen sechs Minuten die deutliche 12:5-Führung. Auch ein dann folgender 3:0-Lauf der Anderter (12:8, 18. Minute) änderte nichts an der Überlegenheit der Gastgeber. Erneut waren es zahlreiche Fehlpässe, die Burgdorf abfangen und zu schnellen Tempogegenstoßtoren nutzen konnte. Beim Halbzeitstand von 18:10 für die Gastgeber war schon eine Vorentscheidung gefallen.

Nach der Pause hatten die Spieler von Malte Kostrzewa und Albert Gouin den besseren Start und schafften die beiden ersten Tore in Halbzeit 2. Es boten sich weitere gute Einwurfmöglichkeiten vom Kreis, Burgdorfs Torhüter konnte jedoch von dieser Position nicht überwunden werden. Dann erneut das gleiche Bild wie in Halbzeit 1: Fehlpass oder technischer Fehler bei Anderten, überfallartiger Tempogegenstoß und Tor für Burgdorf. Bis zur 35. Minute bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 24:13 aus. Dann kam Anderten aber wieder besser ins Spiel. Sieben Minuten vor Schluss war der Vorsprung der Gastgeber wieder auf unter zehn Tore geschrumpft (27:18). Überhastete Versuche den Abstand weiter zu verringern, führten dann jedoch wiederum zu schnellen Burgdorfer Kontern, so dass Anderten am Ende mit 18:34 eine auch in der Höhe verdiente Niederlage hinnehmen musste. Gegen die perfekt vorgetragene erste Welle der Gastgeber hatte der TSV an diesem Tag kein Rezept gefunden.

Auch TSV-Trainer Malte Kostrzewa sah hier die Gründe für die deutliche Niederlage: „Heute haben wir ein ganz anderes Spiel als noch am Freitag gesehen. Der Gegner hat sich zwischenzeitlich auf unseren Angriff mit zwei Kreisläufern eingestellt und nutzte konsequent die Schwachstelle des Systems, indem ballfern die Passwege zwischen den beiden verbleibenden Rückraumspielern bedroht wurden. So konnte Burgdorf bei unserem Team Unsicherheiten und viele technische Fehler provozieren. Derart viele Abspielfehler darf man sich gegen ein Spitzenteam nicht erlauben. Burgdorf hat uns dann gnadenlos ausgekontert, so dass schon zur Halbzeit jede taktische Umstellung zu spät kam. Burgdorf wird nun die Saison verdient und ungeschlagen als bestes Team in Niedersachsen beenden. Glückwunsch! Für uns geht es in den noch folgenden Spielen in Hildesheim und zu Hause gegen Meerhandball darum, die Saison anständig zu Ende zu spielen. Wir wollen jetzt noch zwei Spiele gewinnen und mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis über die Ziellinie gehen.“

Die TSV-Treffer in Burgdorf erzielten: Joel Wolf (4), Nico Zelmer (4/1), Mark Fischer (2), Louis-Félix Gouin (2), Thorben Bocholte (1), Jonathan Holzgreve (1), Tom Meyer (1), Robin Müller (1), Peter Schwartz (1) und Moritz Speitel (1).

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.