mE1 PokalspielAls wir im Oktober zur Pokalvorrunde ins KWR gefahren sind, hatte keiner damit gerechnet, dass wir die Vorrunde überhaupt packen. Doch trotz Sparbesetzung, ohne „richtigen“ Torwart und reichlich Aushilfsspielern aus der E2 ist es der Anderter Jugend gelungen, beide Spiele für sich zu entscheiden. Mit einem deutlichen 2:24 gegen die JMSG Ricklingen/Wettbergen und einem anstrengenden 13:10 Sieg geben den HSC zogen unsere Jungs in Halbfinale ein.

Am vergangenen Sonntag folgte dann endlich das lang ersehnte Halbfinale gegen den TUS Bothfeld. Durch die lang aufgebaute Vorfreude und daraus resultierende Aufregung, strotzten unsere E-Jugendlichen nur so voller Energie. „Bereits vor Anpfiff hatten die Anderter mit ihrer Präsenz auf dem Feld, unsere Kinder so eingeschüchtert, dass das Halbfinale eigentlich bereits entschieden war.“, so der Bothfelder-Trainer.

Da die Spielzeit des Halbfinales nur 2x 10 Minuten betrug, startete Anderten sofort durch und legte ein Tempo vor, welches die Bothfelder in der ersten Halbzeit mit einem Zwischenstand von 10:3 nach hinten warf. Trotz aller versuche Seitens Bothfeld, das Spiel nochmal zu drehen, gewannen unsere Jungs das Halbfinale mit 16:7.

Das Finalspiel gegen die Jungs von Friesen Hänigsen verlief hingegen ganz anders. Hier waren wir es, die mit Respekt in das Spiel gingen. Wider aller Bemühungen konnte Hänigsen auch prompt auf einen Zwischenstand von 3:9 (8. Spielminute) davonziehen. Doch so einfach wollte man es dem Gegner dann doch nicht machen. Von einer unglaublichen Fan-Kulisse unterstützt, kämpfte sich der Anderter Nachwuchs in den verbleibenden 12 Minuten auf einen Halbzeitstand von 10:12 wieder heran. Folglich war in der zweiten Spielhälfte wieder alles offen.

Während die Fans für eine unfassbare Stimmung in der Halle sorgten, lieferten sich die beiden Mannschaften, ein von der Stimmung extrem geladenes, unglaublich packendes Finalspiel. Als unserer E-Jungend dann erstmals der Ausgleich gelang, war an Lautstärke nichts mehr hinzuzufügen. Jeder der Anderter Spieler wuchs über sich hinaus und in geschlossener Teamleistung gelang ihnen kurz drauf auch die Führung. Daraufhin sah die Hänigsener Bank ihren Sieg plötzlich gefährdet. Und obwohl extra im Vorfeld nochmals vom Schiedsrichter erläutert, fing Hänigsen zu ihren diversen Wechselfehlern auch noch an, wider den E-Jugendregeln, die Wechselreihenfolge zu missachten um ihre Wurfstarken Kinder in den Angriff zu bekommen. Trotzdem konnten die Anderter Jungs bis zum Schluss ganz stark gegenhalten aber 35 Sekunden vor Schluss gelang Hänigsen dadurch dann das Tor, welches letztendlich zu ihrem Sieg führte. Das Spiel endete 23:24.Und auch wenn es „nur“ Platz 2 geworden ist, hat der Anderter Nachwuchs eine unglaublich gute Leistung an den Tag gelegt, auf welche jeder einzelne Spieler dieses TEAMs verdammt stolz sein darf!

mE 1 Pokalspiel 2