Am Wochenende war die Dritte zu Gast bei der HSG Hannover-West I und gewann in einem mittelmäßigen Spiel gegen den Tabellenletzten mit 27:34.

Bereits zu Beginn zeigte sich, warum die Gastgeber am untersten Ende der Tabelle stehen: Bis auf den relativ gefährlichen Ex-Anderter Michael Reis, der insgesamt sieben Tore werfen konnte, war die HSG eher bescheiden bestückt. Auch in der Abwehr wurde nur wenig geboten: Nach einmaligem Anstoßen kamen große Lücken, die einfach hätte nutzen können. Wie so oft lies sich unser Team jedoch von dem niedrigen Niveau des Gegners anstecken und „spielte mit". Zwar gab es ab und an stärkere Phasen, so beispielsweise in der 15. Minute, wo man mit 5:11 führte, vier Minuten später musste man dann jedoch beim Spielstand von 12:11 die Auszeit nehmen.
Vor der Halbzeit gab es dann wieder eine Leistungssteigerung, sodass man mit 14:18 in die Kabine gehen konnte. Nach einer kurzen Ansprache ging es dann in die zweite Runde, in der unser Team dann nochmals aufdrehte, sodass es in der 40. Minute 19:27 stand. Von hieran galt es nun nur noch, den Vorsprung zu verwalten, was gut gelang, trotz zeitweise dreifacher Unterzahl (das Meckern, wie in „alten Zeiten" wurde vom Schiedsrichter konsequent bestraft...).
Nach 60 Minuten konnte man dann beim Endstand von 27:34 nach Hause fahren.

Alles in allem war es ein mittelmäßiges Spiel mit extrem vielen Fehlwürfen und einer oft nicht besonders konsequenten Abwehr, bei dem der Sieg jedoch nie wirklich gefährdet war. Das alte Problem, dass sich die Dritte auf das Niveau des Gegners herunterziehen lässt, war hier am Paradebeispiel zu betrachten.  

Es spielten: TW Max Apel, Benjamin Binder (11 Tore), Sebastian Busche (9 Tore), Markus Wolter (6 Tore), Karsten Walter (3 Tore), Michael Hartung und Daniel Beck (je 2 Tore), Michael Pradel (1 Tor), Uwe Mertins, Marco Palazzi, Michael Günther, Arne Mücke und Hannes Stille. 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.