Am Wochenende hieß es einmal mehr Derbytime. Mit dem TSV Burgdorf war der Tabellenzweite der A-Jugend Regionalliga zu Gast am Eisteichweg. Von beiden Mannschaften war von Anfang an ein großes Engagement zu erwarten, da keins der beiden Teams dieses Derby verlieren wollte. Die Burgdorfer kamen leicht besser in die erste Halbzeit und verschafften sich in den ersten Minuten eine leichte 4:2 Führung. Wie im Handball üblich ist eine solche Führung jedoch binnen weniger Sekunden wieder dahin. Ein kämpferisch umfochtenes Duell bahnte sich an. Ständige Führungswechsel zeigten, dass beide Teams auf Augenhöhe miteinander sind. Mit einem 16:15 für die Anderter Jungs ging es in die Halbzeitpause.

Anders als zu Beginn der ersten Halbzeit war es nun das Anderter Team, welches den besseren Start erwischte. Bis zum 23:20 konnte sich das Team vom Bartels/Riedel behaupten. Anschließend spiegelte sich jedoch das Bild aus der ersten Hälfte wieder. Unter ständige Führungswechsel konnte sich in der Partie selbst kein klarer Favorit herausbilden.

Doch eines war klar bei so einem Spiel kochen die Emotionen.

20 Sekunden Spielzeit noch. Es steht 31:31. Dann die Burgdorfer Führung, der Grundstein zum Punktgewinne ist gesetzt.

Doch auch für die Anderter Mannschaft war noch nichts verloren. 10 Sekunden vor Schluss warf man noch einmal alles nach vorne, um den Ausgleichstreffer noch zu erzielen. Ein wahrer Kampf  entbrannte. 7 Sekunden noch. Ein Wurf von links Außen, ein Treffer. Doch der Schock folgte sogleich, das Tor wurde nicht gegeben. Die Schiedsrichter entschieden auf Übertreter.

 

Trotz guter Leistung, viel Engagement und Kampf verloren die Anderter mit 31:32.

Am Ende fehlte ein wenig das Glück.

 

Am 06.02 kommt der nächste große Härtetest auf die A-Jugend zu, wenn sie, um 16 Uhr, in Magdeburg ran muss.

 

Mit seinem letzten Saisonspiel für den TSV Anderten verabschiedete sich Nikita Schneider.

Das Team bedankt sich noch einmal für sein Rückhalt und wünscht ihm in seiner sportlichen und sonstigen Laufbahn viel Erfolg.

 

Es spielten Nikita Schneider und Johannes Fiene im Tor;

Im Feld: Sebastian Czok (11), Kevin Klages (5), Tim Friedrich (4), Robin John, Konstantin Pawils, Marcel Dieterich (je 3), Florian Laubenstein (2), Niklas Gonske, Hannes Stille und Sven Lisowski

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.