Heute siegt die Dritte mit 46:35 gegen den TS Großburgwedel und meldet sich mit einem Hammer aus der Winterpause zurück Nachdem man das letzte Spiel aufgrund der wenigen erzielten Treffer verlor, zeigte sich die Dritte an diesem Wochenende torgefährlicher denn je. Vor über 60 Zuschauern konnte der TSV große Spielfreude und den Willen, das Tor zu erzielen, präsentieren.
Zuerst ging es jedoch eher schlecht, als recht in die Partie: Nach dem 3:0 kam eine Schwächephase in der das Spiel sehr hektisch geführt wurde: Auf Abwehrfehler und den daraus resultierenden Gegentreffern folgten viele Fehlwürfe und eine eher kreativlose Offensive. Auf ein Tor unseres Teams folgte das Tor der Gegner. Als dann nach 15 Minuten mehr gewechselt wurde, kam mehr Ruhe ins Spiel, die Abwehr stabilisierte sich und wurde griffiger und durch schnelles Spiel nach vorne konnten viele leichte Treffer erzielt werden. Kurz vor der Halbzeit konnte man sich dann einen kleinen Vorsprung erarbeiten und auf 21:17 erhöhen.
Dadurch motiviert ging es dann in die zweite Halbzeit, in der dann „das große Schießen" begann: Ab der 35. Minute konnte Markus Wolter vier Tore in Folge werfen und in der 39. Minute auf 25:18 erhöhen. Nun floss das Spiel: Durch viel Druck auf die Nahtstellen und ein schnelles Spiel konnte man sich nun mehr und mehr absetzen. Wenige Gegentore und viele Ballgewinne in der Abwehr führten zu Toren im Minutentakt. Hier konnte sich besonders Lars Brauns hervorheben, der durch viele geschickte Aktionen seine Mitspieler in Wurfposition brachte. In der 50. Minute war es dann Michael Hartung, der das 40:31 erzielte. Doch anstatt einen Gang runter zu schalten machte die Dritte mit viel Freude am Spiel weiter und konnte dann nach 60 Minuten bei einem Endstand von 46:35 unter die Dusche gehen.

Alles in Allem war es ein sehr schönes und temporeiches Spiel mit vielen Treffern, das auf bessere Hoffnung auf eine insgesamt bessere Leistung in der Rückrunde hoffen lässt.

Es Spielten: TW Max Apel und TW Christopher Schrimpf, Markus Wolter (12 Tore), Lars Brauns und Sebastian Busche (je 7 Tore), Wolfgang Engelhaupt (6 Tore), Marco Palazzi und Volker Erhart (je 3 Tore), Michael Hartung, Daniel Beck und Uwe Mertins (je 2 Tore) und Michael Pradel (1 Tor).

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.