Am Freitag abend um 20.30 standen sich die Verfolger der Spitzengrupper der Regionalliga in Varel gegenüber. Der TSV hatte das Hinspiel noch mit 37:36 gewinnen können. Nach den turbulenten letzten Wochen kam das Team nach Weihnachten wieder zur Ruhe und bereitete sich mit einem dreitägigen Trainingslager auf das Spiel vor.
Leider konnten die guten Trainingsleistungen nicht in zwei Punkte umgemünzt werden. Von der ersten bis zur letzten Minute konnte man den Gastgeber nie ernsthaft in Bedrängnis bringen. 
Dass mit Felix Hanstedt und Marcel Dieterich zwei Stammspieler fehlten und Robin John krank in die Partie ging, kann dabei nicht als Entschuldigung gelten. Eine insgesamt solide Deckungsarbeit und auch phasenweise gut herausgespielte Angriffe wurden durch eine desolate Chancenverwertung leider nicht in die eigentlich fälligen Tore umgesetzt. "Vom Kreis kam heute leider gar nichts und auch der Rückraum konnte den Ball nicht im Tor unterbringen", resümierte Trainer Stefan Bartels. Bis zum Spielstand von 8:8 schien zwar noch alles möglich aber danach schlich sich der beschriebene Schlendrian im Angriff ein, so dass die solide aufspielenden Vareler zur Pause auf fünf Tore davon ziehen konnten. Auch nach der Pause kam das Team nie wirklich in Schlagdistanz. Selbt eine doppelte Manndeckung gegen Renke Bitte und Jan Harms half nicht mehr, so dass ohne zwei Punkte und sichtlich geknickt die Heimfahrt angetreten werden musste. "Das Team hat alles gegeben aber heute war einfach ein bescheidener Tag", so Bartels.
Ein großes Lob von allen Beteiligten bekam B-Jugendspieler Philipp Obrock, der auf Linksaußen eine bärenstarke Partie ablieferte und bester Spieler seines Teams war.
Es spielten Johnnes Fiene und Nikita Schneider im Tor; Robin John 2, Kevin Klages1, Sebastian Czok 5, Jonas von Fintel 5, Tim Friedrich 2, Hannes Stille 2, Florian Laubenstein 2, Philipp Obrock 6, Konstantin Pawils, Niklas Gonske und Markus Feldmann

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.