Am vergangen Sonntag konnte die Vierte im "wegweisenden" Spiel ein ganz wichtigen Sieg im Kampf um die Aufstiegsplätze feiern.
Gegen den Garbsener SC 3 gewann man völlig verdient mit 25:18
 
Vor Spielbeginn gab es einen Schreckmoment. Torhüter Welf Burchard knickte beim Aufwärmen um und musste behandelt werden.
Kurz vor dem Anwurf gab Burchard jedoch Entwarnung und stand auf der Platte.
 
In einer, in der ersten Halbzeit, zerfahrenen Partie gelang den Gästen der bessere Start.
Man merkte, dass die Vierte ihren Rhythmus erst wieder finden muss. Dies gelang aber auch im weiteren Verlauf des Matches.
Beide Offensiven erwischten nicht ihren besten Tag. So stand es nach 15 Minuten erst 6:5 für den Gastgerber.
Dank einer konzentrierten Leistung in der Defensive konnte das schwache Angriffsspiel ausgeglichen werden.
So sah sich der Gastgeber zur Halbzeit mit 11:8 in Front.
 Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht. Robin Ahlers verletzte sich bei einem Angriff schwer am Knie und musste gestützt von zwei Mitspielern das Feld verlassen.
Er wurde später vom Krankenwagen abgeholt und ins Krankenhaus gebracht.
Im weiteren Verlauf gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, da die Anderter es nicht schafften den Vorsprung zu verteidigen.
Ab der 45. Minute durfte dann Topshooter Gerrit Scharbert wieder ran, der bereits angeschlagen in die Partie ging und deshalb vom Coach Katz viel geschont wurde.
Den Garbsenern merkte man eine steigende Nervosität an.
Das nutzte die Vierte konsequent aus und konnte durch einen 4:0-Lauf entscheidend auf 20:16 absetzen.
Das Spiel war entschieden und es konnte noch einiges für das Torverhältnis getan werden.
Kurz vor Ende der Partie verlor ein Spieler der Gäste noch die Nerven und wurde nach einer Tätlichkeit an Dirk Schroeter mit Rot vom Feld gestellt
 
Mit diesem wichtigen Sieg bestätigt die Vierte ihre weiterhin gute Form und hat nach dem Sieg gegen Germania List im alten Jahr den nächsten direkten Konkurrenten im Aufstieg bezwungen.
Wir wünschen Robin Ahlers alles Gute und eine schnelle Genesung.
 
Am 19.01.2014 findet um 13 Uhr das nächste Heimspiel statt. Gegen den Tabellenzweiten Hannover Handball will man die nächsten Punkte im Aufstiegskampf sammeln.
Wir hoffen erneut auf eine so tolle Kulisse wie gegen Garbsen und freuen uns auf euer Kommen.
 
Es spielten: Thorsten Katz und Welf Burchard im Tor, Gerrit Scharbert (11 Tore), Dirk Schroeter (5 Tore), Michael Günther (3 Tore), Nigel Weidemann (2 Tore) Max Bortnik Christopher Reinert, Florian Taubert und David Weidemann (je 1 Tor), Robin Ahlers, Maximilian Brandes, Maximilian Spohr, Nigel Weidemann und Martin Zelmer
 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.