vierte schroeterNach 60 hartumkämpften Minuten lagen sich die Anderter freudig in den Armen. Der erste Heimsieg der Saison war in "Sack und Tüten."
Gegen den TSV Eldagsen wurde nach einer über weite Strecken überzeugenden Leistung ein 30:24-Sieg eingefahren.
Personell musste die 4. Herren umbauen. Krankheitsbedingt musste Torwart Matthias Meyerhoff ersetzt werden.
Hier gelang es den Andertern mit einer spektakulären Rückholaktion Vereinsurgestein Welf Burchard als Torwart zu verpflichten.
Nach längerer Pause fand sich dieser zwischen den Pfosten wieder und sollte mit einer phänomenalen Comeback-Leistung ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs sein.
 
In der ersten Halbzeit überzeugte die Vierte erneut mit aggressiver Abwehrarbeit.
Im Angriff passte man sich leider zu sehr dem Niveau des Gegners an und verpasste es, sich früher, deutlicher abzusetzen. So stand es nach zehn Minuten 6:3.
Im weiteren Verlauf kamen die Gäste bis auf ein Tor zum 8:7 heran. Geschuldet war dies mangelnder Konzentration im Angriff und den daraus resultierenden Ballverlusten.
Bevor der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff, riss man sich nochmal am Riemen und ging mit 12:8 in Front.
 
Nach Wiederanpfiff taumelten die Gastgeber jedoch bedrohlich und mussten in der 45. Minute das 20:20 hinnehmen.
Zu Recht nahm Trainer Katz die notwendige Auszeit. Er appellierte nochmal an seine Mannschaft sich nicht vom Gegner unruhig machen zu lassen. Außerdem sollte das Offensivspiel etwas geordneter ablaufen.
Dies gab den Startschuss für ein Offensivspektakel in den letzten 15 Minuten.
Herausragend waren hierbei Gerrit Scharbert und Dirk Schroeter. Die beiden Rückraumspieler übernahmen die Verantwortung und trugen das Team mit wichtigen Toren zum Erfolg.
 
Am Ende stand der, in der Summe, verdiente Heimsieg fest.
 
Besonders lobenswert war die Moral des Teams. Auch nach dem Ausgleich, nach zuvor deutlicher Führung, ließen sich die Anderter nicht entmutigen und drehten nochmals richtig auf.
Wichtig waren auch die agilen Kreisläufer Spohr und Reinert, die sich in der Offensive lauffreudig und stets anspielbereit zeigten oder auch gekonnt Platz für den Rückraum schafften.
Alles in allem hat eine starke Mannschaftsleistung den Weg für den Erfolg geebnet.
 
Mit dem zweiten Sieg in Folge ist die Vierte auf den sechsten Platz der Tabelle vorgestoßen. Hält die Serie und bleibt die Leistung konstant, werden sicher noch weitere Punkte eingefahren.
 
Ein großer Dank der 4. Herren gilt auch diesmal den Zuschauern, die die Mannschaft die ganzen 60 Minuten mit getragen und auch in der schwierigen Phase der zweiten Halbzeit ihr Team stets unterstützt haben.
 
In zwei Wochen, am 23. November, geht es für die 4. Herren weiter. Dann gastiert man bei der zweiten Vertretung der HSG Hannover-West. Anwurf ist um 19 Uhr.
Über zahlreiche Unterstützung freuen wir uns sehr!
 
Es spielten: Welf Burchard und Thorsten Katz im Tor, Gerrit Scharbert (11 Tore), Dirk Schroeter (8 Tore), Michael Günther (4 Tore), Robin Ahlers, Christopher Reinert und Maximilian Spohr (je 2 Tore), Florian Taubert (1 Tor) Maximilian Brandes, Sebastian Brandes, Nigel Weidemann, Christopher Wolf und Martin Zelmer
 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.